19Sep

Das erste U11 Turnier der Saison 2019/20

Das erste Turnier für die U11A in dieser Saison führte die jungen Roosters nach Duisburg. Dort standen die Gegner Frankfurt, Krefeld und der Gastgeber Duisburg auf dem Plan.
Der Anpfiff war um 10.15 Uhr und dieser war für die jungen Roosters direkt gegen eine extrem starke Mannschaft aus Frankfurt. Schnell war zu erkennen, dass hier ein starkes Ungleichgewicht auf dem Feld herrschte. Eine deutliche Führung nach der ersten Halbzeit und der Endergebnisstand machten die Chancenlosigkeit der Roosters deutlich. Allerdings sollte sich am Ende des Tages herausstellen, dass die jungen Roosters noch das beste Ergebnis aller Mannschaften gegen Frankfurt erzielen konnten. Sie versuchten zwar alles, aber leider ergebnislos.
Das zweite Spiel ging dann gegen Krefeld und die jungen Roosters hatten das vorangegangene Spiel offensichtlich vergessen und spielten sehr stark und konzentriert. Sie ließen keine Chance aus, den Puck im Tor zu versenken. Diese risikobehaftete Spielweise führte auch zu einigen Gegentreffern, aber dennoch konnten sie diese Partie deutlich für sich entscheiden.
Das Parallelspiel Frankfurt gegen Duisburg war auch für die Duisburger sehr frustrierend, denn sie verloren noch deutlicher als die jungen Roosters zuvor.
Das letzte Spiel des Tages ging für die Roosters dann gegen Duisburg. Auch hier spielten sie sehr souverän und konzentriert. Man hat Ihnen die vorangegangenen zwei Spiele konditionell und auch mental nicht angemerkt. Auch hier ließen sie keine Chance auf den Angriff aus und setzten sich in beiden Halbzeiten deutlich gegen ihre Gegner durch.
Wieder war das Parallelspiel sehr einseitig für Frankfurt und die Krefelder verloren am deutlichsten von allen Mannschaften gegen die Frankfurter.
Die Aufstellung der Young Roosters:
Tor: Kuklok, Kopitz
Feld: Danielsmeier, Neidhardt, Vajagic, Topp; Mayer, Bichner, Möller, Syring;
Mühlbeier, Demtschenko, Seck, Kemper; Schnatmann, Späing, Baumann, Graß

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey