07Nov
DNL Saison 17/18

DNL holt drei wichtige Punkte in Rosenheim

Iserlohn – Nach dem gelungenen Auftaktwochenende der DNL-Hauptrunde legten die Young Roosters bei den hochgehandelten Starbulls Rosenheim nach und holten drei Zähler. Mit acht Punkten nach vier Spielen ist der IEC Dritter in der U20-Qualifikation. „Die Punkte gegen starke Mannschaften können wichtig werden, denn im Kampf um Platz vier wird es am Ende eng“, erwartet Trainer Sebastian Jones.

Im ersten Duell sorgte ein verschlafener Start in das zweite Drittel für die Niederlage. Jones: „Die Mannschaft hat trotzdem gut gespielt. Das erste Drittel war ausgeglichen. Nach den zwei Gegentoren haben wir etwas Zeit gebraucht, um den Rückschlag abzuschütteln. Danach hat die Mannschaft gearbeitet und noch Chancen herausgespielt, darunter einen Alleingang.“

Tags darauf lief es dann besser. „Wir haben eine Schüppe drauf gelegt und über sechzig Minuten konstant gut agiert“, freut sich Jones über die kleinen, aber wichtigen Fortschritte. Spielerisch sei man besser aus der eigenen Zone gekommen und habe gute Torchancen kreiert. „Die Jungs waren präsent und haben sich an das System gehalten“, lobt Jones die Disziplin – zu der auch das Fernbleiben von der Strafbank zählt. Und dass sich das Team dann mit dem Siegtreffer kurz vor Schluss belohnte, freut den Coach besonders. Neben der geschlossenen Mannschaftsleistung ragten die Torhüter Kevin Pfeiffer und Jonas Neffin heraus. „Sie waren zur Stelle, als sie gebraucht wurden. Nach einer normalen Trainingswoche ist am Wochenende spielfrei. Danach kommt Ingolstadt. „Ein Gegner auf Augenhöhe, gegen den wir punkten wollen.“

SB Rosenheim – Iserlohner EC 3:1 (1:1, 2:0, 0:0). Tore: 1:0 (13:43) Enk (5-4), 1:1 (19:26) Felicetti (Baumgardt), 2:1 (21:05) Wimmer, 3:1 (22:20) Kogler – SM: 10 – 10.  SB Rosenheim – Iserlohner EC 2:3 (0:1, 2:1, 0:1). Tore: 0:1 (9:59) Defrancesco (Poberitz, Gerber), 0:2 (22:02) Otte (Melchior), 1:2 (24:56) Kogler, 2:2 (31:47) Enk, 2:3 (58:51) Manke (Otte, Zürcher) -SM: 8 – 6 IEC: Pfeffer (Sa.), Neffin (So.) – Poberitz, Otte; Rennert, Behrens; Defrancesco, Baumgardt; Schierbaum – Zürcher, Felicetti, Tinius; Brüggemann, Reuß, Zeitler; Boos, Manke, Gerber; Melchior, Polter

Quelle: IKZ

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey