29Nov

Game-Report U17: Sieg und Niederlage gegen Düsseldorf

Am Samstag, den 24.11. und Sonntag, den 25.11.18 empfing die U17A-Mannschaft der Young Roosters die U17 Vertretung aus der Landeshauptstadt. Da dem Trainer der Sauerländer am Samstag nur 14 und am Sonntag sogar nur 13 Feldspieler zu Verfügung standen war allen Beteiligten klar, dass es gegen den direkten Konkurrenten aus Düsseldorf ein schweres Wochenende werden würde.

Am Samstag waren die Sauerländer von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Viel Laufbereitschaft und harteArbeit führten immer wieder zu Druckphasen im Düsseldorfer Drittel. Leider konnten die Vielzahl an Möglichkeiten nicht genutzt werden, sodass es nach dem zweiten Dritteln 2:2 stand. ZweiUnaufmerksamkeiten zu Beginn des Schlussabschnitts führten zu einem Zwei-Tore-Rückstand der Gastgeber. Allerdings hat sich die Mannschaft davon nicht beeindrucken lassen und konnte viele weitere Tormöglichkeiten erspielen. Erst in der letzten Minute gelang dann der wohlverdiente Ausgleich. Im Penaltyschießenfehlte dann das letzte Quäntchen Glück. Das Spiel endete mit einem 4:5 n.P. (2:2,0:1,2:1)

Einen Tag später startete das Spiel ziemlich zerfahren. Einige vermeidbare Strafen auf beiden Seiten führten zu vielen Über- und Unterzahlsituationen mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon führte zum Führungstreffer für die Young Roosters und es ging mit 1:0 zum ersten Mal in die Pause. Im zweiten Drittel kamen die Sauerländer mit viel Schwung aus der Kabine. Das Spiel wurde in den ersten 5 Minuten von ihnen dominiert und eine Vielzahl von leider ungenutzten Möglichkeiten herausgespielt.Nach einem Kontertor von Düsseldorf genau in diese Phase hinein gab es für eine kurze Zeit einen Bruch im Spiel der Gastgeber und die DEG erzielte noch zwei weitere Tore.
Nach dieser „Auszeit“ konnten die Iserlohner das Spiel an sichreißen. Über die restliche Spielzeit wurden leider zu viele Chancen ausgelassen.

Obwohl die Sauerländer spielerisch und läuferisch klar überlegen waren und trotz eines Schussverhältnisses von 49 zu 19 für die Hausherren reichte es nicht mehr zu Punkten. Endstand 1:3 (1:0,0:3,0:0)
Die Mannschaft hat trotz des kleinen Kaders zwei wirklich tolle Spiele gezeigt. Leider wurde Sie nur mit einem Punkt dafür belohnt.
Jetzt heißt es das Positive mitzunehmen, um am kommenden Wochenende gegen den nächsten direkten Tabellennachbarn aus Dresden Punkte mitnehmen zu können.

Kader YR: Ansems, Becker; Walter, Dickhäuser, Esche, van der Linden(1), Rosenthal, Ekrot, Blank(1), Lutz(1), Kirchhoff(1), Fortunato, Hammer, Cimmerman, Herbold, Fleisers, Polter.

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey