03Okt
dnl

Game Report U20: Mit ,,Roosters-Hockey“ zum Sieg

Am vergangenen Wochenende (29. und 30.09.2018) trug die U20 Mannschaft der Young Roosters zwei Spiele am Seilersee aus. Zu Gast war das U20 Team des ECS Dresden. Das erste Spiel begann vielversprechend, in den ersten 10 Minuten lieferten die Sauerländer ein gutes Spiel ab. Schon nach 56 Sekunden schoss das Heimteam das erste Tor, musste aber in der sechsten Minute den Ausgleichstreffer kassieren. Die zweiten 10 Minuten des ersten Drittels verschliefen die Gastgeber und gerieten mit 1:4 ins Hintertreffen. Obwohl die Waldstädter in den folgenden zwei Dritteln läuferisch gut mitgespielt haben und sogar das letzte Drittel mit 1:0 für sich entschieden, reichten leider auf Grund der kleinen Mannschaftsstärke (nur 5 Verteidiger und 10 Stürmer) die Kräfte nicht aus, um das Spielergebnis zu drehen. Das Spiel endete mit einem 2:5 ( 1:4, 0:1, 1:0).

Das zweite Heimspiel am 30.09.2018 stand nicht unter einem guten Stern. Die Sauerländer mussten auf zwei Feldspieler verzichten und liefen nur mit 9 Stürmern und 4 Verteidigern auf. Deshalb hat der Trainer der Sauerländer, Boris Blank, das Team auf eine konzentrierte Leistung von Anfang an eingeschworen. Obwohl die Sauerländer eine gutes Spiel ablieferten, haben die Gäste aus Dresden Wege gefunden, Tore zu erzielen. Das erste Drittel endete mit 1:3. Trotz des Rückstandes war der Trainer der Waldstädter mit der Leistung im ersten Drittel zufrieden und bestärkte sein Team weiterhin so zu spielen wie in den ersten 20 Minuten. Die Mannschaft folgte der Marschroute des Trainers und spielte weiterhin Roostershockey. In der 26. Minute glich das Heimteam durch ein Doppelschlag innerhalb von 9 Sekunden auf  3:3 aus. In der 35. Minute ging das dezimierte Team sogar mit 4:3 in Führung, das war auch der Pausenstand. Im letzten Dritten egalisierten die Gäste in der 42. Minute das Ergebnis auf 4:4. Die Sauerländer steckten aber nicht auf und gingen knappe 90 Sekunden später erneut in Führung. Erneut 90 Sekunden später fiel der Ausgleichstreffer der Dresdner. In der Folgezeit drückten die Dresdner das Gastteam öfters in die Defensive, diese kämpften aber bis zum Umfallen und ließen keine Gegentreffer mehr zu. Mit einem 5:5 ging es in die Verlängerung. In der Verlängerung dauerte es genau 52 Sekunden, bis Timo Zürcher den Torhüter der Gäste überwand und seine Mannschaft sich über einen hart erarbeiteten Sieg freuen konnte. Das Spiel endete 6:5 n.V. In den nächsten beiden Spielen kommt der Gegner der Young Roosters aus Krefeld. Am 06.10.2018 sind die Sauerländer zu Gast in der Seidenstadt, am 07.10.2018 um 12:00 Uhr kommt es zum gleichen Duell, nur dieses Mal am Seilersee.

Kader YR: Neffin, Pfeiffer –  Behrens, Esche, Rosenthal, Rennert (1), Defrancesco Budzynski, Baumgardt, Zürcher (2), Felicetti , Polter, Manke (1), Stroh, Poberitz, Asmus (3), Bongard, Ansems (1), Behrens.

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey