10Okt

Game-Report U20: Voller Erfolg am Wochenende

Beim EV Füssen und SC Riessersee fuhr das Team von Boris Blank und Klaus Schröder die ersten Drei-Punkte Siege in der aktuellen Saison ein. Die beiden 5:3-Siege kamen dabei auf unterschiedliche Art und Weise zustande. Beim Traditionsklub im Allgäu waren die Sauerländer bis zum 1:4 die tonangebende Mannschaft, ehe die Füssener auf 3:4 (51.) herankamen, die Young Roosters konnten aber mit einem Empty-Net-Treffer alles klar machten.
Beim SC Riessersee gelang zwar die frühe Führung in der altehrwürdigen Olympia-Eissporthalle, mehr aber auch nicht. Nach dem Ersten Drittel stand es 3:1 für die Hausherren. „Wir haben den Start verschlafen. „In der Drittelpause haben wir die Situation besprochen. Die Mannschaft hat eine Reaktion gezeigt und das Spiel gedreht“, freute sich Blank über den zweiten Erfolg. „Wir müssen unsere Schwankungen abstellen“, zeigte sich Coach Blank zwar mit der Ausbeute von sechs Punkten zufrieden, jedoch nicht mit dem Zustandekommen. „Nach dem 3:0 in Füssen glaubten die Jungs, dass wir 10:0 gewinnen und sie sind vom Spielplan abgewichen.“ Die sicher geglaubte Führung geriet so in Gefahr. „Füssen hat nur wenige Schüsse abgegeben. Weil unser Torwart insgesamt nicht viel zu tun hatte, wurde es trotzdem gefährlich“, ärgerte sich der Coach. Dass sein Team es schaffte die Entscheidung herbeizuführen, stellte ihn aber zumindest etwas zufrieden.
„Das war ein Arbeitssieg. Kämpferisch war es absolut in Ordnung, spielerisch nicht so schön“, weiß Boris Blank, wo es in der Woche im Training anzusetzen gilt. Wenn es am kommenden Wochenende nach Bad Tölz geht, benötigten die Young Roosters mehr spielerische Qualitäten. „Das Passspiel und der Umgang mit dem Puck müssen besser werden, ansonsten haben wir keine Chance.“
EV Füssen – Young Roosters 3:5 (1:2, 1:2, 1:1). YR-Tore: 0:1 (1:41) Felicetti (Blank, Polter), 0:2 (4:40) Felicetti (Blank, Kirchhoff/5-3), 1:3 (23:36) Manke (Stroh), 1:4 (26:27) Stroh (Asmus), 3:5 (59:16) Asmus (5-6). – Strafzeiten: EVF 10, IEC 4.
SC Riessersee – Young Roosters 3:5 (3:1, 0:2, 0:2). YR-Tore: 0:1 (1:20) Polter (Rosenthal), 3:2 (32:37) Stroh (Manke/5-4), 3:3 (34:31) Blank (Stroh, Asmus), 3:4 (46:12) Blank (5-3), 3:5 (54:56) Felicetti (Blank, Kirchhoff).
YR: van Noten – Walczuch, Poberitz; Esche, Kirchoff; Schierbaum (So), Melchior (So) – Stroh, Manke, Asmus; Felicetti, Blank, Polter; Ostertag, Rosenthal, Walther; Fortunato, Dirlt.

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey