11Jul

Jahreshauptversammlung der Young Roosters am 13.06.2019

Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Bob Paton wurde die Beschlussfähigkeit der 54 anwesenden Mitglieder festgestellt. Nach dem Saisonrückblick durch Bob Paton, in dem er unter anderem von der Neueinführung einer Para Hockey- Sparte und dem wiederholten Erreichen der fünf Sterne berichtete, wurde den beiden Verstorbenen Uwe Schneider (Ehemaliges Vorstandsmitglied) und Frank Polter (langjähriger Betreuer) gedacht, deren Tod den Verein sehr getroffen hat. Nach der Vorstellung des Kassenberichtes durch den Geschäftsführers Swen Freeth, der einen Überschuss von 5.122,27 € auswies, berichtete der Kassenprüfer Thorsten Becker über die Korrektheit aller Ein- und Ausgaben der Young Roosters. Daraufhin wurde der Vorstand durch eine Abstimmung mit 51 Ja-Stimmen und 3 Enthaltungen entlastet. Die daraufhin anstehende Wahl des neuen Jugendobmanns konnte leider nicht durchführt werden, da der einzige Kandidat kurzfristig seine Kandidatur aus beruflichen Gründen zurückzog. Deshalb übernahm wie bisher Bob Paton das Amt, aber dieses Mal kommissarisch für ein Jahr oder bis es jemanden gibt, der diese Aufgabe übernehmen möchte. Nach einem kurzen Rückblick des sportlichen Leiters Collin Danielsmeier folgte der Ausblick auf die neue Saison. Zum Schluss wurde nach einer regen Diskussion eine neue Beitragsordnung verabschiedet. Es gab 39 Ja-Stimmen, 9 Enthaltungen und 6 Gegenstimmen. Diese gilt ab der Saison 2020/2021.

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey