23Okt

Game-Report U20: Sechs Punkte Wochenende in Dresden

Samstag, den 20.10.2018: Dresden – YR 4:6 (2:1/2:2/0:3)

Ab der 1. Spielminute übernahm Dresden das Kommando, war läuferisch und auch spielerisch die bessere Mannschaft. In der 4. Minute gingen die Gastgeber verdient in Führung und konnten sich auch in der Folge immer wieder gute Chancen erarbeiten. Eine Auszeit der Roosters brachte Besserung. So konnten die Iserlohner den ersten Konter zum Ausgleich nutzen. Dresden blieb aber das bessere Team und führte nach dem ersten Drittel mit 2:1. Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Die Gastgeber setzten die Sauerländer unter Druck. In dieser Phase erwies sich Torwart Jonas Neffin als Turm in der Schlacht und hielt sein Team im Spiel. Im letztem Drittel wurde die kämpferische Leistung belohnt und man konnte den Ausgleich erzielen. Ein Treffer durch Felicetti brachte die erste Führung der Gäste. Dresden versuchte nun alles und nahm den Torwart bereits zwei Minuten vor Schluss zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Ein Empty-Net Tor ebnete den Young Roosters den Weg zum Sieg.

Sonntag, 21.10.2018: Dresden – YR 1:3 (0:0/1:1/0:2)

Am Sonntag entwickelte sich ein temporeiches Spiel auf Augenhöhe. Die Mannschaft von Boris Blank war an diesem Tag besser im Spiel, sodass man nach dem ersten Drittel mit 0:0 in die Kabine ging. Im zweite Drittel übernahmen die Eislöwen das Kommando und erspielten sich unzählige Chancen. Abermals war es Neffin, der seine Farben im Spiel halten konnte. Das letzte Drittel war auf beiden Seiten hart umgekämpft mit dem glücklicheren Ende für die Young Roosters. Mit sechs Punkten im Gepäck konnten die Young Roosters die Heimreise antreten.

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

23Okt

Game-Report U11: Zweites Turnier in der Kölnarena 2

Die U11 der Young Roosters hat am Sonntag ihr zweites Turnier bestritten. Aufgrund der Turnierplanung hatten die Young Roosters das erste Spiel frei. Hier spielten die favorisierten Kölner ihr Können aus und ließen dem weiteren Turnierteilnehmer Duisburg keine Chance.

Für die Iserlohner begann das Turnier mit dem Spiel gegen die Duisburger Füchse. Wie schon beim ersten Turnier in Duisburg spielten die Iserlohner ihre läuferische Überlegenheit geschickt aus. Feine Einzelleistungen wechselten sich mit tollem Kombinationsspiel ab. Rasch wurde das erste Tor erzielt. Dem schnellen Spiel konnten die Duisburger Füchse nur ihre Kampfkraft entgegensetzen. Letztlich wurde das Spiel klar gewonnen.

Glänzend eingestellt zeigten sich die von Robert Simon trainierten Young Roosters dann auch beim Abschlussspiel gegen die Kölner Haie. Diese zeigten gleich zu Beginn, dass sie ihr Heimturnier auf jeden Fall gewinnen wollten. Körperlich hart gingen die Haie auf dem Eis gegen die Iserlohner vor. Dies führte zu zahlreichen Penaltys gegen die Kölner. Jedoch nutzen die Iserlohner diese Chancen zu selten und schossen des Öfteren über das Tor oder am Tor vorbei. An Spannung war das Spiel kaum zu überbieten. Immer wieder wechselte die Führung. Auffallend war zum Ende des Spiels, dass ein Spieler der Kölner mehrere Wechsel hintereinander auf dem Spielfeld stand. Dies führte zu einer Irritation bei den Zuschauern. Zum Schluss ging dieses hochklassige U11 Eishockeyspiel mit einem Tor Unterschied an die Kölner Haie. Die Young Roosters konnten aber mit erhobenem Haupt die Heimreise antreten, denn der Spielverlauf hätte auch ein anderes Ergebnis zugelassen.

Kader YR: Heller, Baumann; Demtschenko, Dumrau, Esaulov, Füchtjohann, Kask, Kazimov, Kemper, Memisevic, Milovanov, Möller, Neidhardt, Segeth, Siegmanski, Thume, Vajagic, Vontobel

 

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

23Okt

Game-Report U9B: Die Kleinsten ganz groß beim Heimturnier

Iserlohn – Schon früh am Morgen konnte die großartige Stimmung am Samstag, den 20.10.2018 in der Eissporthalle am Seilersee in Iserlohn vernommen werden. Verwöhnt wurden die Gäste mit einem üppigen Buffet. Eingeladen waren das Team der U9 B der Kölner Haie, die U9 des Neusser EV sowie die U9 des TuS Wiehl. Während sich die Zuschauer noch stärkten, machten sich die Young Roosters von Marc Polter schon warm für ihren ersten Gegner, die Junghaie.  Keine Spur von Nervosität, aber voller Energie freuten sich die Kleinsten der Roosters nun auf den Start des Turniers. Um 12.15 Uhr fiel dann der Startschuss. Endlich auf das Eis. Schon beim Einlaufen zeigten die Kids, dass sie das erste Heimturnier der U9 nicht ohne Sieg verlassen werden würden. Für einige Kinder des jüngsten Nachwuchses der Iserlohn Roosters war das Turnier ihr erstes überhaupt. ,,Der Nachwuchs liegt uns besonders am Herzen“, schwärmt der sportliche Leiter der Young Roosters Collin Danielsmeier, wenn man ihn zu den Kleinsten befragt. Dies spürte man beim ersten Heimturnier, denn die Rooster-Bambinis zeigten den jungen Haien, dass auch sie ,,scharfe Zähne“ besitzen. Mit starkem Einsatz zeigte sich der Nachwuchs sehr selbstbewusst. Trotz guter Puckeroberung von Seiten der Young Roosters und hervorragender Torwartleistung, mussten sich die jungen Hähne am Ende aber doch geschlagen geben. Einen deutlichen Sieg konnten die Roosters im folgenden Wettkampf gegen die Mannschaft aus Wiehl erzielen. Ein Tor jagte das nächste und am Ende des haushohen Sieges lagen sich die hochmotivierten Roosters in den Armen und genossen ihren Erfolg. Die zwei Nachwuchsspieler Simson Steinke, der sein Debüt gab und Vincent Schnatmann erzielten ihr erstes Turniertor und durften ihren ganz besonderen Puck mit nach Hause nehmen. Diesen Tag werden die beiden Young Roosters wohl gewiss nicht vergessen. Bei aller berechtigten Freude über den errungenen Sieg, Ziel des Trainers ist es, die U9 nachhaltig weiterzuentwickeln. Das letzte Spiel durften die Kleinsten gegen den ambitionierten Gegner Neuss bestreiten. Erfolgreich konnten die jungen Kufencracks ihre spielerischen Leistungen während der gesamten Spielzeit unter Beweis stellen und Tore erzielen, um zu einem krönenden Abschluss zu gelangen. Ein insgesamt gelungenes, erfolgreiches Heimturnier, bei welchem euphorisch mitgefiebert wurde, dabei aber nie das sportliche Maß aus den Augen verloren wurde und die Bambini-Mannschaft und der Verein tatkräftig unterstützt wurden.

Kader YR: Nici Rohr, Nikita Mühlbeier, Lauritz Landgraf, Vincent Schnatmann, Simson Steinke, Mika Graß, Daimon Baumann, Lutz Wulfmeier, Lennox Förster, Ben Keller, Erik Frohnert, Julius Barsch, Simon Ritsche, Yori Vontobel, Fabian Dahm, Ashir Schuster

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

18Okt

Game-Report U17

Am letzten Wochenende kam der Gegner der U17 Mannschaft der Young Roosters Iserlohn aus Krefeld. Am Freitag waren die Seidenstädter zu Gast am Seilersee. In den ersten beiden Dritteln begegneten sich die Mannschaften mit leichten Vorteilen für die Sauerländer. Durch leichte Scheibenverluste und unnötige Strafen konnten sich die Gastgeber aber nicht entscheidend absetzen. Nach 40 Minuten stand es 3:3. Im letzten Drittel haben die Sauerländer ihre kleinen Fehler abgestellt, ihre Chancen besser ausgenutzt und verdient 7:3 gewonnen.

Das Rückspiel fand einen Tag später in Krefeld statt. Im ersten Drittel waren die Young Roosters in der Offensive oft nicht gradlinig genug und in der Defensive etwas nachlässig. Der erste Abschnitt endete mit einem 1:1. Am Anfang des ersten Drittels waren keine Verbesserungen im Spiel der Sauerländer zu erkennen. Erst nach und nach legten die Gäste ihre Fehler ab und fanden zu ihrem Spiel. Das Krefelder Team wurde immer mehr unter Druck gesetzt und so gelangten dem Team von Trainer Sebastian Jones zwei Tore. Nach 40 Minuten stand es 2:3 aus Sicht der Krefelder. Im letzten Drittel zeigten die Sauerländer eine starke Leistung, ließen nur 5 Schüsse auf ihr eigenes Tor zu und erzielten selbst zwei schön rausgespielte Tore. Am Ende stand es 5:2 für die Gäste, die sich durch zwei starke Auftritte 6 Punkte am Wochenende sicherten.

Kader YR: Ansems, Becker, Westhöfer; Walther (1), Julien, Fischer, Elten, Esche (1), van der Linden (3), Wetzel Rosenthal, Eckrot, Blank (4), Lutz, Kirchhoff, Fortunato (1), Hammer (1), Dirit, Herbold, Minakov, Polter (1).

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

17Okt

Game-Report: U13B

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr, am 15.10.2017 absolvierte das damalige Kleinschüler B Team der Iserlohner Young Roosters sein erstes Eishockeyspiel auf der gesamten Eisfläche. Der Gegner war damals das KLS B-Team der Düsseldorfer EG und die Sauerländer verloren die Begegnung recht hoch mit 4:9. Am 14.10.2018 spielten die beiden Teams wieder gegeneinander.

„Wird das dieses Jahr wieder so deutlich?“ lautete die Frage. Hier kommt die Antwort:

Zu Beginn des ersten Drittels besaßen die Gäste aus Düsseldorf leichte Feldvorteile, was sich auch im ersten Tor der DEG in der fünften Minute widerspiegelte. Bis zur 11. Minute änderte sich das Bild nicht großartig, obwohl die Heimmannschaft schon hin und wieder dem Gästetor gefährlich nahe rückte. Dieses änderte sich jedoch ab der 11. Minute. Durch eine Energieleistung der Verteidigerin Antonia Thume, die zuerst zwei Gegenspieler hinter dem eigenen Tor ausspielte und sich danach vorbei an anderen Kontrahenten den Weg Richtung des DEG Tores bahnte, konnte der Puck von ihr im Tor versenkt werden. Nach diesem Treffer übernahmen die Blau-Weißen das Zepter auf dem Eis und belohnten sich in der 16. Minute durch ihren zweiten Treffer. Danach investierten die Gäste wieder mehr in ihre Offensive und trafen zwei Mal ins Schwarze. Nach 20 Minuten stand es 2:3.

Im zweiten Drittel begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, wobei die Sauerländer mehr Glück im Abschluss hatten und nach 40 Minuten mit 4:3 in Führung gingen. Zu Beginn des letzten Drittels wechselte der Trainer der DEG seinen Torhüter, um seinem Team neue Impulse zu geben. Im Kasten der Sauerländer stand weiterhin der an diesen Tag sehr gut aufgelegte Sean Kuklok. Die letzten 20 Minuten dieses Spiels waren nichts für schwache Nerven. Beide Teams schenkten sich nichts, das Spiel wurde immer rasanter mit sehr viel Offensivpower auf beiden Seiten. Zuerst glichen die Gäste aus, danach führte wieder Iserlohn. Neun Minuten vor dem Ende stand es 5:5. Beide Teams hätten bis zu letzten Sekunden einen Treffer erzielen können. Der Gästetrainer nahm sogar 2,5 Sekunden vor Ende den Torwart zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Es gelang noch ein letzter Schuss auf das Tor der Gastgeber, ihr Torwart hielt aber und sicherte das Unentschieden. Dieses Resultat wurde von den Young Roosters wie ein Sieg gefeiert. Kein Wunder, wenn man das Ergebnis von vor einem Jahr kennt. Zusätzlich zum Spielbericht können Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Szenen in einem Videofilm auf dem You Tube Channel der Young Roosters sehen, indem Sie einfach den unten stehenden Link betätigen. Das nächste Spiel der U13 B-Mannschaft findet am Sonntag, den 28. Oktober um 12:00 Uhr in der Eishalle am Seilersee statt, der Gegner kommt dann aus Ratingen.

Game-Recap U13B

Kader YR: Kuklok; Segeth, Thume (1), Budzier, Probst (37), Füchtjohann, Veltum, Siegmanski, Esaulov (1), Schwerin, Schoof, Prochnow, Nash (1), Plewnia, Simons (1), Milovanov, Kazimov.

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

17Okt

Game-Report: U15 gewinnt gegen den Tabellenführer

Deutlich engagierter zeigten sich am vergangenen Wochenende das U15 Team der Young Roosters in Köln. Gegenüber dem Spiel in der Vorwoche gegen Düsseldorf gab es deutliche Leistungssteigerungen zu verzeichnen. Auch wenn Köln nach dem 1. Drittel noch mit 2-0 vorne lag, zeigten die Roosters Moral und glichen durch 2 Tore von Jegors Fleisers und Boris Metzler das Spiel aus. Bis knapp vor Ende der Partie lagen die Iserlohner durch weitere Treffer von Edwin Tropmann und Alexander Lauer knapp vorne. Leider kassierten die Jungs und Mädchen von Trainer Tim Schneider 3 Sekunden vor der Schlußsirene dann doch noch den Ausgleich. Im abschließenden Penaltyschießen hatten die Iserlohner dann wiederum das glücklichere Händchen und Jegors Fleisers wurde an diesem Tag der „Matchwinner“ für die Young Roosters.

Kader YR: Ekrot, Brammen – Dickhäuser, Herbold, Mankeevich, Kohberg, Steinhoff, Tropmann (1), Morasch, Cizas, Markus, Lauer (1), Jung, Konze, Cimmermann, Fleisers (2), Metzler (1), Honselmann

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

16Okt

Game-Report: U13 mit unglücklicher Niederlage gegen Düsseldorf

Im ersten Heimspiel unserer U13 in der Regionalliga A hieß der Widersacher Düsseldofer EG. Das erste Spiel gegen diese Mannschaft an der Brehmstraße hatte zwar eine Niederlage eingebracht, jedoch hatten die Young Roosters im letzten Drittel gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist.
Genau an diese Leistung knüpften die jungen Spieler an und setzen die Gäste von Anfang an unter Druck. Dabei hielten sie das Tempo stets hoch und erarbeiteten sich viele Tormöglichkeiten.
Allerdings fand der Puck nicht den Weg hinter die Torlinie.

Im zweiten Abschnitt blieb das Spiel weiterhin schnell und die optische Überlegenheit der Iserlohner war groß. Auch das Geburtstagskind Jon Matsumoto aus der DEL-Mannschaft, das sehr zur Freude der Youngsters für kurze Zeit an der Bande erschien, konnte das beobachten.

Es dauerte fast eine halbe Stunde bis Nikita Müller nach Vorarbeit von Timo Hausfelder und Daniel Geiger endlich das längst überfällige 1:0 erzielte. Doch die Freude währte nicht lang, denn der Ausgleich fiel nur Minuten später.

Wieder begann das Heimteam mit dem Ansturm, erarbeitete sich Chancen und zeigte einige gute Spielzüge. Bedauerlicherweise gelang den Gästen kurz vor Ende der zweiten zwanzig Minuten ein erfolgreicher Konter. Bis dahin hatte das Zurückarbeiten gut funktioniert. 

Im letzten Drittel nahm das Drama seinen Lauf. Nur eine Minute war gespielt als die Gastgeber ein Tor regelrecht verschenkten und es plötzlich 1:3 stand.
Anschließend war die Mannschaft sichtbar angezählt und begann ein wenig zu schwimmen. Die Düsseldorfer dagegen hatten nun Schwung.
Erst ein Powerplay brachte die Young Roosters wieder in die Offensive. Jedoch sprang dabei erneut kein zählbarer Erfolg heraus.

Vier Minuten vor dem Ende kassierten die Iserlohner noch das 4:1, welches zwar am Ende bedeutungslos war und dennoch das Ergebnis in unverdiente Höhe trieb.

Kader YR: Blumenkamp, Simpson Lu., Hahn (C), Schoof Kristensson, Olgemann, Bastian, Hausfelder, Geiger (A), Müller (A), Beitinger,Nash, Simpson Le.,Rahlenbeck, Propst, Budzier

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

16Okt

Game-Report: U20 mit zwei Niederlagen gegen Kaufbeuren

Am 11. Spieltag der DNL Division 2 empfingen die Young Roosters am 13.10.2018 das Team des ESV Kaufbeuren.

Die ersten 15 Minuten verschlief das Heimteam, die Sauerländer waren zu Anfang meistens einen Schritt langsamer als die Gegner aus Bayern. Daraus resultierend bekam das Heimteam ein Strafe; während dieser Unterzahlsituation kassierten die Sauerländer das 0:1. Nachdem sich das Team der Young Roosters auf seine Stärken besann, gelang in der 17. Minute der Ausgleichstreffer. Leider war das Tor der Young Roosters nicht der erhoffte Weckruf.

Die Gäste waren weiterhin das Team mit der besseren Disziplin und zeigten in der 35. Minute erneut, warum sie das beste Überzahlteam der Liga sind. Sie nutzten die dritte Strafe der Sauerländer für ihr zweites Überzahltor. Zwei Minuten später fiel die Vorendscheidung, nach 40 gespielten Minuten stand es 1:3 aus Sicht der Gastgeber.

Im letztem Drittel mühten sich die Blau-Weißen redlich, ihnen gelang aber kein Tor mehr. Somit endete das Spiel 1:3.

U20-Kaufbeuren 4:8 (1:2) (1:3) (2:3)

Nach einer 1:3 Niederlage des U 20 Teams der Young Roosters am Vortag beim Heimspiel gegen die U 20 Mannschaft vom ESV Kaufbeuren merkte man den Roosters im heutigen ersten Drittel bereits an, dass sie auf eine Wiedergutmachung aus waren.

Sie starteten wesentlich lauffreudiger und druckvoller. So konnten die Young Roosters in der vierten Minute durch ein Powerplay Tor mit 1:0 in Führung gehen. Dieses Gegentor führte allerdings nicht zu einer Verunsicherung der Gastmannschaft, sondern diese erhöhten das Tempo und konnten schon in der sechsten Minute ausgleichen. Danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei aber Kaufbeuren gradliniger spielte. In der 11. Minute konnte die Gastmannschaft abermals im Powerplay in Führung gehen.

Auch im zweiten Drittel änderte sich nicht viel, Kaufbeuren punktete mit der besseren Spielanlage und sehr gutem Umkehrspiel und dominierte so das Spiel. Das Ergebnis hiervon war, dass die Gastmannschaft bereits am Anfang des zweiten Drittels mit zwei Toren in Führung ging.

Zwar konnte Timo Zürcher noch einmal das Anschlusstor erzielen und Jonas Neffin verhinderte mit Glanzparaden einen höheren Rückstand, doch in der 35. Minute erhöhte der Gegner den Spielstand auf 2:4.

Iserlohn spielte zu undiszipliniert und bekam das nächste Gegentor in Unterzahl.

Im letzten Drittel ließ die Gastmannschaft nichts mehr anbrennen und gewann mit dem heutigen Spielergebnis von 4:8 verdient am Wochenende 6 Punkte.

Kader YR: Neffin, Brunnert, Pfeiffer; Baumgardt, Schierbaum, Defrancesco, Stroh, Esche, Asmus (1), Rennert, Poberitz R., Blank, Boos, Manke, Kirchhoff, Ansems, Poberitz M., Zürcher (2), Budzynski, Polter (2), Behrens.

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

10Okt

Game-Reports U15

U15 B: Iserlohner EC 1b – Ratinger Ice Aliens 19-2

Ein Torfestival boten die Young Roosters am 05.10. im sehr einseitigen Spiel gegen die Ice Aliens aus Ratingen. Auch mit Unterstützung von Spielern aus den Reihen der U13, die sich nahtlos in das Spiel einfügten, begann das Torfestival direkt im ersten Drittel. Neun unterschiedliche Torschützen zeigten zudem an, dass untereinander gut kombiniert wurde.

Kader YR: Danielsmeier, Ekrot – Kristensson (3), Kleinschmidt, Penner (1), Steinhoff (1), Hausfelder (1), Geiger (1), Morasch (1), Müller, Cizas, Markus (1), Munkelt, Budzinski (1), Benner (4), Honselmann (5)

 U15 A: Iserlohner EC – Düsseldorfer EG 3-13

Eine unterdurchschnittliche Leistung zeigte das U15 Team der Young Roosters gegen den Rivalen aus Düsseldorf. Nach nicht einmal 4 Minuten lagen die Roosters mit 0-3 Toren hinten. Ein Zusammenspiel der Young Roosters gelang nur selten, während die Düsseldorfer sich ihre Chancen erspielten und in Tore ummünzten. Das Team verlor leider verdient, ob mehr Potential in ihr steckt kann die Mannschaft wieder am 13.10.2018 bei einem Auswärtsspiel in Köln zeigen.

 Kader YR: Ekrot – Dickhäuser, Kristensson, Kohberg, Mankeevich, Penner, Steinhoff, Troppmann, Morasch, Cizas (1), Markus, Lauer, Jung, Fleisers (1), Honselmann (1), Metzler

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

10Okt

Game-Report U13 vom 07.10.2018

Im vierten Spiel unserer U13 in der Regionalliga A durften die Jungs in Köln ran. Das heißt, weiterhin war die Mannschaft “on the road” und hat bisher noch kein Heimspiel bestritten.
Das erste Drittel war relativ ausgeglichen und beide Mannschaften konnten jeweils im Powerplay ein Tor erzielen.

Der zweite Abschnittbrachte die Führung für unsere Young Roosters in der nun recht kampfbetonten Partie.Beide Teams schenkten sich nichts und viele Spieler handelten sich Strafen ein. Insgesamt war es etwas turbolent, da es viele Unterbrechungen gab und die Zeitnahmemit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, welche die Stimmung sowohl der Spieler als auch der Zuschauer trübten.

Leider setzten sie sich auch im Schlußdrittel fort. Unglücklicherweise gelang den Hausherren in der offen geführten Begegnung etwa fünf Minuten vor Schluß auch noch das Tor zum Ausgleich. Es folgten einige weitere aufregende Szenen inklusive Disziplinarstrafen. Es blieb jedoch beim 2:2 Unentschieden.

 Kader YR: Danielsmeier, Hahn (C), Simpson Lu., Olgemann, Schoof Kristensson, Freeth, Bastian, Müller (A), Geiger, Benner (A), Simpson Le., Hausfelder, Probst, Beitinger, Rahlenbeck, Budzier

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey