„Wir leben Eishockey!“

Neues

15Aug

Kanadischer Techniktrainer Kelly Reed zu Gast in der zweiten Camp Woche

Iserlohn – Nachdem in der Vorwoche bereits die DNL und Schülermannschaft erfolgreich ihr Trainingscamp absolviert hatten, ging es auch in dieser Woche für die restlichen Young Roosters aufs Eis. Dabei sollte die jüngeren Eishockeycracks ein wahres Highlight erwarten. Mit Kelly Reed stand für die meisten Kinder ein gänzlich neues Gesicht auf dem Eis. Der kanadische Techniktrainer war eigens aus Toronto angereist um zum einen die DEL Future Camps zu leiten, aber auch um bei den Young Roosters mit auf dem Eis zu stehen. Der Kontakt zu den Young Roosters entstand bereits vor einem Jahr durch unsere Trainer Collin Danielsmeier und Tim Schneider während des DEL Future Camps in Düsseldorf . Auch nach dem Camp blieb man in Kontakt und konnte sich schnell darauf verständigen, dass Kelly auch bei dem Roosters-Nachwuchs mit aufs Eis geht.

Kelly Reed kann über 15 Jahre Trainererfahrung vorweisen und spielte während seiner aktiven Zeit bereits einige Jahre in Europa u.a. eine Saison in Duisburg. Seit dem Ende seiner Profi-Laufbahn hat er sich in Nordamerika einen Namen im Bereich Powerskating und der individuell technischen Ausbildung von Kindern und Profi-Spielern gemacht. So zählen aktuell beispielsweise Ryan Ellis (Nashville Predators, Stanley-Cup Finalist) und Tyler Gaudet (Arizona Coyotes) zu seinen Klienten. Dank des Engagements bei den Young Roosters konnte zudem ein Kontakt zwischen Kelly Reed und der Profiabteilung hergestellt werden, sodass für die ,,großen“ Roosters die Möglichkeit bestand zwei Trainingseinheiten mit Reed wahrzunehmen.

Collin Danielsmeier, sportlicher Leiter der Young Roosters zeigte sich schwer beeindruckt von der Woche mit Reed: ,, Kelly ist wirklich ein sehr sympathischer Zeitgenosse. Nach dem Future Camp ist der Kontakt nie abgerissen und wir sind froh, dass Kelly uns trotz seines straffen Zeitplans zugesagt hatte. Er hat in der Woche viel Wert auf Details gelegt und konnte dabei mit einer hohen läuferischen und technischen Klasse aufwarten. Zudem hat er sich super eingefügt und die Sympathien der Kinder schnell für sich gewonnen. Diese Erfahrung war für unsere Kinder und deren Entwicklung sehr wertvoll.“

Neben zwei Eiseinheiten unter der Anleitung von Kelly Reed standen zusätzlich noch ein bis zwei Off-Ice Einheiten am Tag auf dem Programm. Trotz der hohen Belastung waren alle Kinder mit vollem Einsatz dabei, was auch von seiten des kanadischen Gastes bestätigt wurde: ,,Der Staff rund um den sportlichen Leiter Collin Danielsmeier macht einen wirklich super Job in Iserlohn. Man merkt, dass viel Herzblut, Leidenschaft und Expertise mit in die Ausbildung der Kinder eingebracht wird. Die Kinder haben trotz der kräftezehrenden Einheiten stets gut mitgezogen und dabei sowohl läuferisch als auch technisch einen guten Eindruck hinterlassen! Ich hatte eine wirklich tolle Woche bei den Roosters und möchte mich an dieser Stelle für die Gastfreundschaft bedanken. Ich hoffe auch im nächsten Jahr wieder am Seilersee zu sein.“

Die Young Roosters möchten sich an dieser Stelle auch nochmal recht herzlich bei Kelly Reed für die tolle Woche bedanken. Des Weiteren gilt ein großes Dankeschön an unseren Hotel-Partner Campus Garden, der sich hervorragend um unseren Gast gekümmert hat.

Weitere Bilder von der Camp-Woche sind auf unserer Facebook-Seite zu finden. Einfach hier klicken!

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

15Aug

Young Roosters laden zur großen Saisoneröffnungsfeier ein

Iserlohn – Zum Start der neuen Eishockeysaison laden die Young Roosters zur Saisoneröffnungsfeier hinter der Eissporthalle am Seilersee ein. Zusammen mit allen aktiven Spieler/innen, passiven Mitglieder, dem Vorstand Sponsoren und den Teilnehmern des Kids Days soll die Saison 2017/18 eröffnet werden.

Im Fokus des Tages steht sicherlich der dritte Young Roosters Kids Day, doch es gibt weit mehr zu erleben an diesem Tag. Neben einer ,,Familien-Eisdisco“ wird ein buntes Rahmenprogramm geboten. So werden alle Mannschaften sowie das neue Young Roosters Trikot vorgestellt, eine Hüpfburg wird aufgebaut und vieles mehr. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt.

Young Roosters Saisoneröffnungsfeier 2017

Wo: hinter der Eissporthalle am Seilersee

Wann: 02. September 2017, 15:00 bis 17:00 Uhr

Wir freuen uns auf einen tollen Tag mit euch allen!

Das Team der Iserlohn Young Roosters

Flyer Saisoneröffnung

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

08Aug

Die Zeichen bei den Young Roosters stehen auf Veränderung – erste Camp-Woche erfolgreich absolviert

Iserlohn – Neben den neuen sportlichen Herausforderungen für die gerade angelaufene Saison befindet sich auch das neue Führungsgremium im regen Austausch um weitere Projekte voranzutreiben. Die erste Hürde der Saison 2017/2018 haben die Young Roosters bereits erfolgreich gemeistert. In diesem Jahr fand erstmals das jährliche Sommercamp über zwei Wochen verteilt statt.

Den Anfang machten die Schüler und das DNL. In dieser Woche befinden sich die Mannschaften Mini, Bambinis, Kleinschüler und Knaben auf dem Eis. Jeder der sich gerne selber ein Bild von der schweißtreibenden Arbeit auf dem Eis machen möchte, ist recht herzlich eingeladen sich die Trainingseinheiten der Nachwuchsspieler anzuschauen.

Collin Danielsmeier erklärte: „Die Tage waren immer sehr eng getaktet und für die Kleinsten auch viel zu lang. In den letzten Jahren mussten die kleinsten Roosters oftmals schon um 07.00 Uhr auf dem Eis stehen! Diese Uhrzeiten sind vom Frühtraining nicht unbekannt, aber während des Camps sind Ruhezeiten ebenfalls sehr wichtig! Hier fehlt einfach die zweite Eisfläche!“ Neben dem neuen Zeitkonzept wurde auch das Ernährungskonzept bzw. der Leitfaden zur Ernährung mit in das Ausbildungsprogramm aufgenommen. „Nicht nur das tägliche Training, sondern auch das Wissen über die Ernährung und den Einfluss auf die körperliche Fitness“, gehören jetzt verstärkt zur Ausbildung, ergänzt der sportliche Leiter.

Diese Veränderungen sehen und schmecken die Teams in diesem Jahr. Die Umsetzung muss natürlich finanziell umsetzbar sein und so freuen sich die Young Roosters mit Marktkauf – Alles Frische Nowak einen starken Partner für das Camp gefunden zu haben. Der Iserlohner Einzelhändler beliefert täglich den Nachwuchs mit frischen Lebensmitteln aus seinem Markt an der Osemundstraße. Inhaber Paul Nowak freut sich den Nachwuchs unterstützen zu können: „Gute Nahrung ist besonders bei dieser hohen Belastung sehr wichtig, damit die Kinder genügend Energie für de anstrengende Woche haben. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit sich sozial in der Stadt zu engagieren. So haben wir bereits im April mit dem Roosters-Ei eine Aktion ins Leben gerufen um den Nachwuchs zu unterstützen. Jeder Kunde, der bei uns im Markt solch ein Ei kauft, unterstützt auch den Nachwuchs. Denn pro Ei werden zwei Cent an den Nachwuchs gespendet.“

Ein weiterer Hürde werden die Young Roosters mit der Austragung des dritten Iserlohner Kids Days am 02. September nehmen. Ausführliche Informationen zum Kids Day findet Ihr hier. (externer Link)

Zudem gibt es auf unserer Facebook-Seite weitere Bilder vom Camp. Das Album findet Ihr hier. (Facebook-Weiterleitung)

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

08Aug

Kids Day der Young Roosters findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt

Iserlohn – Nachdem bereits in den vergangen Jahren der Kids Day der Iserlohn Young Roosters großen Zuspruch erhalten hat, wird es auch in diesem Jahr ein solches Event geben. Am Samstag, den 02.09.2017 findet zum nunmehr dritten Mal ein Schnuppertag für interessierte Kinder in der Eissporthalle am Seilersee statt. Egal ob Eishockey, Eiskunstlauf oder einfach nur Freizeitsport – Eislaufen gehört zu den schönsten Sportarten der Welt. Die Iserlohn Young Roosters möchten an diesem Tag allen Kindern im Alter von vier bis sieben Jahren, in einem bunten Programm, viel Spaß bieten und den Eishockeysport näher bringen. Mit Unterstützung der Iserlohn Roosters erhalten alle interessierten Kinder und deren Eltern eine Einführung in den Eishockeysport. In einem 60 minütigem Programm können die Teilnehmer mit viel Spaß jede Menge über den schnellsten Mannschaftssport der Welt lernen und im Rahmen von praktischen Übungen in die Sportart hinein schnuppern.

Die Eisfläche wird in drei Drittel aufgeteilt, so dass jedes Kind eine Station durchlaufen kann. Geplant sind ein Mini-Hockeyfeld, eine Eislaufschul-Station sowie eine Station in der die Teilnehmer einfach nur skaten können. Die Kids werden nicht nur von den lizensierten Trainern der Young Roosters trainiert und betreut. Auch die Iserlohn Roosters werden dieses Event aktiv begleiten, d.h., einige Profi-Spieler der DEL Mannschaft werden den Kids auf dem Eis mit Tipps und Tricks zur Seite stehen.

Des Weiteren erhalten alle Teilnehmer ein kleines Roosters-Souvenir. Jedes Kind, welches nicht älter als 7 Jahre alt ist, kann sich für dieses Event anmelden. Interessierte Kinder können sich direkt per Mail anmelden.

Die E-Mail-Adresse lautet: schaefer@youngroosters.de

Die maximale Kapazität liegt bei 60 Teilnehmern. Schlittschuhe, Helme und eine Eishockey-Leihausrüstung werden je nach Verfügbarkeit vom Veranstalter gestellt. Für die Eishockey-Leihausrüstung bitten wir alle Teilnehmer lange Unterwäsche mitzubringen.

,,Wir freuen uns auch in diesem Jahr den Kids Day in Iserlohn durchführen zu können. Ich denke wir haben auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm auf die Beine stellen können um interessierten Kindern den Eishockeysport näher zu bringen. Unser Ziel ist es noch mehr Kinder für diese wunder volle Sportart zu begeistern. Eine gute Basis an Kindern ist der Grundstein um nachhaltig erfolgreich arbeiten zu können. Wir blicken voller Vorfreude auf den Tag und freuen uns auf die Kinder, so Swen Freeth von den Young Roosters.

Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr. Im Anschluss an den Kids Day findet die Saisoneröffnungsfeier der Young Roosters hinter der Eissporthalle sowie eine Familien-Eisdisco statt. Das Programm wurde zusammen mit der IIHF entwickelt und gibt einen Einführung in die Welt des schnellsten Mannschaftssports der Welt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen oder Fragen können auch direkt per E-Mail an schaefer@youngroosters.de gerichtet werden.

Anmeldeschluss ist der 01.September!

Flyer Kids Day

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

17Jul

Bernd Schnieder legt Ämter bei den Young Roosters nieder

Seine Aufgaben werden bis zur nächsten Jahreshauptversammlung der Young Roosters unter den anderen Vorstandsmitgliedern aufgeteilt. Bob Paton, bislang Nachwuchsobmann, wird zunächst die Position des 1. Vorsitzenden übernehmen und die Aufgaben mit Collin Danielsmeier, dem 2. Vorsitzenden und Sportlichen Leiter, teilen. Verstärkt in die Vorstandsarbeit eingebunden wird Berater Swen Freeth. Der Iserlohner entstammt selbst dem Iserlohner Nachwuchs, war später Torhüter bei den Hammer Eisbären.

„Wir alle am Seilersee können Bernd Schnieder nicht genug für sein langjähriges über die Maßen hinausgehendes, ehrenamtliches Engagement danken. Aufgrund seiner Erfahrung, seines Wissens um die Sportart und unendlich vieler Arbeitsstunden hat er die Nachwuchsarbeit auf ein Niveau gehoben, das wir uns alle gewünscht haben“, erklärt Roosters-Clubchef Wolfgang Brück. Diesen lobenden Worten schließt sich auch der kommissarische erste Vorsitzende Bob Paton an. „Bernd liebt den Sport, Bernd liebt die Roosters. Unser Nachwuchs war seine Berufung. Jetzt aber wird er an einer neuen Stelle gebraucht. Er war es, der den Nachwuchs aus unruhigen sportlichen und finanziellen Zeiten herausgeführt und zu dem gemacht hat, was er heute ist!“

Schnieders größter Erfolg ist ohne Zweifel die Aufnahme der Young Roosters in das ´Fünf-Sterne-Programm` des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) im März diesen Jahres. Im Rahmen des Programms wird die Nachwuchsarbeit der Clubs und Vereine auf Basis eines umfangreichen Anforderungskatalogs durch die DEB-Vereinsbetreuer bewertet. Kriterien dabei sind u.a. die tatsächliche
Eiszeit für Nachwuchsspieler, deren Vorort-Betreuung durch qualifizierte Trainer sowie die Qualität der Trainingsinhalte. Neben den neu geschaffenen, sportlichen Strukturen wurde unter Schnieders Führung auch der Vorstand und die Sportliche Leitung neu formiert. Zu den festen Größen Bob Paton und Klaus Schröder stießen vor zwei Jahren die ehemaligen Spieler Collin Danielsmeier und Christian Hommel, die das Trainer-Team und den Vorstand ergänzten.

Schnieder selbst wird sich als Präsident des Eishockeyverbandes NRW vor allem für die Vereine einsetzen, die sich mit dem Neubau von Spielstätten befassen. „Ohne hinreichende Eisflächen und Eiszeiten zu bezahlbaren Bedingungen nützen alle ehrgeizigen sportlichen Konzepte nichts.“

Quelle: Iserlohn Roosters

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

06Jun

Das verflixte siebte Jahr – endlich ein Platz ganz weit vorne

Iserlohn/Willingen – Am 06. und 07. Mai 2017 fand in der Eissporthalle in Willingen der 7. Freizeitwelt-Cup statt. Veranstaltet wurde das Turnier zum siebten Mal in Folge von der Werbegemeinschaft „Freizeitwelt Willingen“ und von den Young Roosters Iserlohn.

Um dem Turniersieg kämpften an zwei Tagen die U9 Teams folgender Vereine:

Gruppe A: Neusser EV, Young Roosters Iserlohn, HSV Hamburg und RT Bad Nauheim. Gruppe B: Düsseldorfer EG, Amstel Tijgers Amsterdam, Löwen Frankfurt und Girls Eishockey.de. Das zuletzt genannte Team ist eine reine Mädchenmannschaft, zusammengesetzt aus Mädchen aus unterschiedlichen Vereinen Deutschlands.

In den ersten beiden Begegnungen des Turniers trafen die Co-Gastgeber aus Iserlohn auf den Turnierneuling aus Neuss und der HSV gegen RT Bad Nauheim. In beiden Spielen zeichnete sich von Anfang an ab, welche Teams auf dem Weg waren, den ersten Turniersieg einzufahren. Während die kleinen Sauerländer das Team aus Neuss am Ende der zweimal 12 Minuten 6:0 (4:0) schlugen, gewann das Team aus Hamburg gegen die Wetterauer deutlich 13:0 (10:0).

In der Gruppe B gewann das Team der DEG gegen die Tijgers aus Amsterdam eindrucksvoll 11:0 (5:0). Das stark aufspielende Team aus Frankfurt gewann 5:1 (3:0) gegen das Girlsteam.

Im Spiel 3 und 4 der Gruppe A gewann das Team aus Iserlohn 9:3 (4:2) gegen die Hanseaten vom HSV und das Spiel zwischen Bad Nauheim und Neuss endete mit einem leistungsgerechten 3:3 (1:1).

In der Gruppe B siegte der Favorit aus Frankfurt gegen die kleinen Amsterdamer 17:1 (7:0), wobei der einzige Treffer der Niederländer sehr hoch umjubelt wurde. Bad Nauheim und Neuss trennten sich 3:3 (1:1).

In den letzten Spielen der Vorrunde gewannen die Young Roosters 15:1 (5:0) gegen Bad Nauheim und der HSV 7:2 (7:2) gegen Neuss. In der Gruppe B lauteten die Ergebnisse: DEG: Frankfurt 0:10 (0:5) und Girls: Amsterdam 2:0 (1:0).

Nach der Vorrunde stand der neu geschaffene Laufwettbewerb auf dem Programm. Hierbei liefen je zwei Feldspieler/innen gegeneinander eine Halbrunde, pro Team nahmen je zwei Kinder an diesem Wettbewerb teil. Die 16 Kinder flitzten zum Teil sehr schnell im Playoff-Modus gegeneinander. Im Finale standen sich Janis Kask von den Young Roosters und Daniel Schneider aus Frankfurt gegenüber. Nach zwei Läufen in je eine Richtung gewann verdient beide Läufe und somit den ganzen Wettbewerb der kleine Junge aus Frankfurt.

Als letzten Partien des ersten Turniertages standen vier Viertelfinalpaarungen auf dem Programm. Die kleinen Sauerländer trafen hierbei auf das Team aus Amsterdam. Das Team von Trainer Robert Simon diktierte von Anfang an das Tempo und gewann das Spiel ungefährdet 18:2 (8:1).

Die anderen Viertelfinalpaarungen endeten wie folgt: HSV: Girls 12:1 (4:0), DEG: Neusser EV 4:6 (3:4), Frankfurt: Bad Nauheim 13:2 (10:0).

Der zweite Turniertag begann mit den beiden Platzierungsspielen Amsterdam gegen DEG und Bad Nauheim gegen Girls. Das Team aus der Wetterau verlor gegen das Mädchenteam 0:3 (0:2). Die DEG gewann 11:1 (5:0) gegen die kleinen Niederländer. Darauf folgten die beiden Halbfinalduelle: im ersten Halbfinale zwischen den Junglöwen aus Frankfurt und dem HSV setzte sich das Team aus Hessen mit 4:1 durch. Im zweiten Halbfinalspiel standen sich die Teams aus Iserlohn und Neuss gegenüber. Beide Teams nahmen den Gegner nicht auf die leichte Schulter und schenkten ihm keinen Quadratzentimeter Eis. Leider entwickelte sich die Begegnung nicht in die gewünschte Richtung und wurde von Wechsel zu Wechsel immer härter geführt. Nach der Halbzeitpause, die leider nicht zur Abkühlung der Gemüter genutzt wurde, eskalierte das Spiel – nach einem Handgemenge vor dem Neusser Tor explodierte die Stimmung auf dem Eis. Da das Betreuerteam aus Neuss Ihr Team als benachteiligt sah, verließ das Team beim Stand 3:1 für die Young Roosters das Eis. Da das Neusser Team die Partie abgebrochen hat, standen die kleinen Sauerländer zum ersten Mal in der siebenjährigen Turniergeschichte im Finale.

Im Spiel um Platz sieben setzten sich die Spieler aus Bad Nauheim mit 6:2 gegen die Amsterdamer durch.

Beim Spiel um Platz fünf gewann das Team der DEG gegen das Girlsteam 4:1.

Im „kleinen Finale“ gewann das Hanseatenteam gegen den Neusser EV 11:3 und belegte die beste Platzierung, seitdem der HSV in Willingen dabei ist.

Im großen Finale kreuzten die bis dahin ungeschlagenen Teams der Junglöwen aus Frankfurt und der Iserlohner Young Roosters die Schläger. Es wurde sehr hochklassiges Eishockey von beiden Seiten geboten. Beide Teams spielten sehr schnelles Eishockey, nach einer torlosen Anfangszeit konnten die Sauerländer 2:0 in Führung gehen. Das Frankfurter Team steckte aber nicht auf und drehte die Partie bis Mitte der zweiten Halbzeit auf 2:3. Die Mannschaft von Robert Simon hat sich aber davon nicht schocken lassen und glich die Partie mit 3:3 aus. Nach Ende der regulären Spielzeit folgte eine maximal 4-minütige Verlängerung, wobei die Regel galt: wer das erste Tor schießt, ist Turniersieger. Die Verlängerung war nichts für schwache Nerven, das Spiel wurde weiterhin auf einem sehr hohem Niveau geführt. Als die letzte Minute anbrach, rechneten die meisten Zuschauer mit einem Penaltyschießen. Dem war aber nicht so, genau 20 Sekunden vor Ende der Verlängerung schoss das Team aus Frankfurt das entscheidende Tor und gewann viel umjubelt das Turnier. Die Siegermannschaft konnte sich nicht nur über einen riesigen Siegerpokal freuen, es bekam außerdem einen Gutschein für die kostenlose Benutzung sämtlicher Einrichtungen der „Freizeitwelt Willingen“ für einen Tag.

Es wurden folgende Spieler ausgezeichnet:

Schnellster Spieler: Daniel Schneider (Frankfurt),

Bester Feldspieler: Konstantin Esaulov (Iserlohn)

Bester Torhüterin: Hanna Loist (Girl Eishockey).

Die Organisatoren des Turniers bedanken sich unter anderem bei der „Freizeitwelt Willingen“, dem Partnerhotel „H+Hotel Usseln“, den drei Schiedsrichtern, die aus der Juniorenmannschaft (DNL) der Young Roosters stammten und ihre Aufgaben hervorragend lösten und vor allem bei allen Eltern der U9 Mannschaft aus Iserlohn, die als Helfer die Durchführung solch eines Zweitagesturniers überhaupt möglich gemacht haben.

Team der Iserlohn Young Roosters:

Torhüter: Heller Jeremy, Eismann Till, Kuklok Sam.

Feldspieler: Esaulov Konstantin, Thume Antonia, Segeth David, Füchtjohann Per, Siegmanski Mika, Vajagic Mika, Mayer Kevin, Dumrau Lennox, Danielsmeier Kingston, Neidhardt Max, Kask Janis, Walther Moritz und Demtschenko Danil.

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

20Mai

Jahreshauptversammlung am 13. Juni 2017!

Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Dienstag 13. Juni 2017 Beginn 19:30 h im großen VIP Raum der Iserlohn Roosters laden wir herzlich ein.

Tagesordnung

  1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  2. Feststellung der Stimmberechtigung
  3. Protokoll der JHV 2016
  4. Bericht des 1ten Vorsitzenden mit Kassenbericht
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Sportbericht
    a.) Collin Danielsmeier
    b.) Klaus Schröder
    c.) Bob Paton
    d.) Lukas Lang
  8. Marketingbericht (Swen Freeth)
  9. Anträge
  10. Verschiedenes

Anträge sind bis zum 05.06.2017 an die Geschäftsstelle der IEC-Nachwuchsabteilung, Seeuferstrasse 25, 58636 Iserlohn einzureichen.

Mit sportlichen Grüßen
-gez-
Bernd Schnieder
1. Vorsitzender IEC Nachwuchs

Einladung JHV 2017

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

27Apr

Bambini Eishockey Turnier in Willingen

Iserlohn/Willingen – Am 06.05.17 und am 07.05.17 spielt zum siebten Mal in Folge der Eishockeynachwuchs um den „Bambini Freizeitwelt-Cup“ in der Eissporthalle in Willingen.

Ausrichter des Turniers sind wie in den letzten Jahren die Werbegemeinschaft „Freizeitwelt Willingen“ und die Young Roosters Iserlohn. Der Eintritt ist frei. In der Vorrunde, die am 06.05.17 um 12:30 Uhr beginnt, spielen die U9 Teams folgender Vereine in zwei Gruppen gegeneinander:

Gruppe A: Young Roosters Iserlohn, Neusser EV, HSV Hamburg, RT Bad Nauheim.

Gruppe B: Düsseldorfer EG, Amstel Tijgers Amsterdam, Löwen Frankfurt und Girls Eishockey.

Ein neu geschaffener Laufwettbewerb, in dem die/der schnellste Feldspieler/in des Turniers ermittelt wird, beginnt um 16:15 Uhr.

Die Viertelfinalbegegnungen beginnen um 16:45 Uhr. Am 07.05.17 werden die Platzierungsspiele ab 09:30 Uhr angepfiffen.

Das Finale um den Siegerpokal findet um 12:00 Uhr statt.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Bambini-Eishockeyturniers in Willingen haben wir den Trendy Fun Wear-Shop ( https://www.trendyfunwear.nl/, https://www.facebook.com/TrendyFunWear/ ), den Battram Hockey Shop ( http://battram.de/ ) und den MG photography Shop ( https://www.facebook.com/mgphotography.nl/ ) gewinnen können. Am Ende des zweites Turniertages wird außerdem ein Überraschungsgast erwartet.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher, spannende Spiele und sind schon neugierig, wer den Siegerpokal dieses Jahr mit nach Hause nehmen darf.

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

18Apr

Saisonabschluss der Bambinis beim Frankfurter Osterturnier

Bambinis beenden die Saison mit einem sechsten Platz

Iserlohn – Ungeachtet des späteren sechsten Platzes beim letzten Turnier der Bambinis der Saison 2016/2017 konnte man stolz auf die Leistung der Kinder während der gesamten Saison sein. Die Leistungssteigerung über die letzten 8 Monate war offensichtlich, so Coach Robert Simon in seiner letzten Ansprache für das Team 2016/2017.

Beim 32. Internationalen Osterturnier der Frankfurter Löwen gingen die Young Roosters gegen ein illustres Starterfeld ins Rennen und zeigten durchweg gute Spiele mit viel Einsatz und Willen.

Am ersten Turniertag, dem Karfreitag, standen insgesamt 6 Parteien (à 2 mal 15 min) auf dem Programm der Iserlohner. Im ersten Spiel des Turniers musste man sich gleich mit dem Gastgeber auseinandersetzen, die insgesamt zwei Teams ins Rennen schickten. Gegen das Team Frankfurter Löwen – weiß startete man optimal mit 7:0 ins Turnier.

Das 2. Turnierspiel sollte ein echter Gradmesser werden und gleichzeitig ein Beleg für die Leistungssteigerung der Young Roosters sein. Gegner der 2. Partie war das Team des EHC München, gegen den man beim DEL Bambini Cup in Augsburg noch mit 2:5 unterlegen war. Diesmal wechselte die Führung von der einen auf die anderen Seite, ein Leistungsunterschied war nicht zu erkennen, so dass das 4:4 unentschieden das richtige Resultat war.

Im dritten Gruppenspiel mussten sich die Young Roosters gegen das Mädchenteam von „GirlsEishockey.de e.V“ auseinandersetzen, die jedoch mit 13:0 klar distanziert werden konnten.

Spiel Nummer 4 war das erste Match gegen einen internationalen Gegner, dem Schweitzer Team von EHC Biel/Bienne. Schnell lagen die Bambinis mit 3:0 in Führung und schienen ein wenig zu schnell zufrieden zu sein, so dass der Gegner mehr und mehr aufkam. Kurz vor Ende stand es dann 4:4 unentschieden. Leider fand dann 10 sec vor Schluss noch ein Schweitzer Schuss den Weg ins Roostertor, so dass die Bambinis unnötigerweise mit leeren Händen dastanden.

Das folgende Match war die Auseinandersetzung gegen das ungarische Team vom MAC Budapest, dem späteren Turniersieger des Turniers. Die Ungarn gingen aufgrund ihrer teils eklatanten körperlichen Überlegenheit (die gewissen Fragen offen ließ) recht robust zu Werk. Zu Beginn konnte das Team von Robert Simon die Partie noch offen gestalten geriet aber nach und nach in Rückstand und musste sich mit 1:6 geschlagen geben.

Im letzten Spiel des Tages standen dann erneut die Gastgeber auf dem Spielprogramm der Roosters. Team schwarz der Frankfurter Löwen konnte das Match gegen die eigentlich läuferisch besseren Iserlohner immer wieder ausgleichen, so dass auch durch dieses 3:3 Punkte auf dem Weg liegen gelassen wurden.

Somit kam es am zweiten Turniertag (mal wieder) zu einem Gruppenendspiel für die Roosters. Nur durch einen Sieg gegen den Schwenniger ERC konnten die Roosters an ihrem Gegner noch vorbeiziehen, um sich für das Spiel um Platz 3 zu qualifizieren. Schlussendlich entschied ein Schuss die Partie zu Gunsten der Schwarzwälder, die sich mit einem 1:2 behaupten konnten.

Nach Abschluss der Vorrunde traf man somit im letzten Spiel erneut auf das Team von Frankfurt schwarz, um den 5. Platz auszuspielen. Offensiv lief jedoch so gut wie nichts vor beiden Toren, so dass ein abgefläschter Schuss die Entscheidung für den Gastgeber brachte der mit 1:0 gewinnen konnte.

Nichts desto trotz war man mit der gezeigten Leistung innerhalb der Saison zufrieden, die mit dem Turniersieg in Halle begann, starke Platzierungen bei den Wettbewerben in Augsburg, Mannheim und Frankfurt bedeutete und viele spannende Spiele und hervorragende Platzierungen innerhalb des normalen Meisterschaftsbetriebes erbrachte.


Impressionen:

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey

Sponsoren & Partner