27Nov
20171126_095831

Spannung bis zur letzten Sekunde

Iserlohn – Das erste Drittel begann sehr vielversprechend für die gastgebende Mannschaft, denn nach nur 8 Sekunden gingen die Young Roosters bereits in Führung. Doch die Freude währte nur kurz als die Düsseldorfer mit einem Tor im gleichen Wechsel antworten konnten.

Nicht einmal eine Minute später hatte sich das Blatt gewendet und die Gäste lagen vorn. Unbeirrt setzte Iserlohn seine Angriffsbemühungen fort und war von nun an optisch überlegen. Allein das Tor konnte nicht erzielt werden.

Das gelang aber auf der Gegenseite, als die Gäste einen Konter zum 1:3 Pausenstand abschlossen.
Nach Wiederaufnahme der Partie sollte sich der Rückstand sogar noch vergrößern als Düsseldorf ein Überzahlspiel nutzen konnte.
Sehr zur Freude der Zuschauer, unter die sich auch einige Nachwuchsspieler des VFK gemischt hatten, steckte die Heimmannschaft aber nie auf, sondern ging weiterhin offensiv zu Werke.
Ein Powerplay konnte noch nicht genutzt werden, doch dann traf Iserlohn dreimal hintereinander. Erst beim Stand von 4:4 konnte das rheinische Team antworten und erneut in Front gehen. Ein wenig unglücklich kassierten die Young Roosters einen Treffer bei eigener Überzahl und mussten so mit einem 4:6 in die Kabine.

Auch zu Beginn des letzten Abschnittes waren es wiederum die Kleinschüler der DEG, die den Puck ins Tor beförderten.
Jedoch war die Moral des Gastgebers weiterhin ungebrochen und Iserlohn punktete in erneuter Überzahl.

Weniger als zwei Minuten vor dem Ende fiel endlich der Anschlusstreffer.
Nun setzte der Trainer alles auf eine Karte und nahm den Goalie für einen weiteren Angreifer aus dem Spiel.
Die Chance zum verdienten Ausgleich war da, doch am Ende hatte es diesmal noch nicht gereicht.

IEC U12 B: O. Blumenkamp, S. Kuklok, Segeth, Budzier, Bastian, Propst, Veltum, Hausfelder, Esaulov, Schwerin, Schoof, Prochnow, Nash, Plewnia, Simons, Rahlenbeck, Ritsche, Freeth

Autor: Young Roosters, Kategorie: Kategorien Eishockey