logo websiteneuneu

Internatskonzept – Werde ein Young Rooster

Schule und Leistungssport verbinden!

Mens sana in corpore sano – ein gesunder Geist steckt in einem gesunden Körper, das wusste schon die Antike. Sport ist wichtig, keine Frage. Eine gute Bildung aber ist für die persönliche und berufliche Entwicklung junger Menschen heute unverzichtbar. Immer häufiger jedoch gerät das Doppel Schule und Sport zur zeitlichen und organisatorischen Herausforderung für Kinder und Eltern: durch Ganztagsschule, G8 und die Berufstätigkeit beider Elternteile zum Beispiel. Hinzu kommen eine oftmals unzureichende Ausrichtung des Schulsports auf die Anforderungen von Leistungsträgern, ungünstige Trainingszeiten und auch die mangelnde Verfügbarkeit geeigneter Trainingseinrichtungen.

Schulform Aufbaugymnasium am Seilersee

Ein neues ganzheitliches Konzept gehört zum aktuellen Internatskonzept. Bereits ab der der Jahrgangsstufe 7 bzw. 8 können leistungsorientierte Eishockeyspieler in der dafür geeigneten Klassen lernen und trainieren.

Der Startschuss ist bereits am 22. August 2012 gefallen, d.h. die Verantwortlichen haben seit über 3 Jahren Erfahrungen gesammelt und die Schwachstellen, so weit bekannt, abgestellt. Ab sofort können junge Eishockey-Talente in eigenen Klassenverbänden gemeinsam lernen und trainieren. Schule und Sport werden so koordiniert, dass neben sportlichen Höchstleistungen auch gleichzeitig der Weg zum Abitur geebnet wird. Konkret gestaltet ein Team von Pädagogen und Fachlehrern das Leben im Internat, wobei die individuellen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund stehen.

Ein strukturierter Tagesablauf gewährleistet Zeit zum Lernen und zum Trainieren, flexible Stundenpläne und Vormittagstrainings inbegriffen. Die qualifizierte sportliche Ausbildung übernehmen die lizenzierten Trainer des IEC in den Sport- und Trainingseinrichtungen rund um den Seilersee. Das Internatskonzept wurde für Spieler aus Iserlohn und Umgebung (die dann ggf. zu Hause bei den Eltern wohnen), aber auch für Nachwuchstalente aus anderen Bundesländern konzipiert (Wohnen und Leben im Internat).Über die Region hinaus attraktiv ist die Mitgliedschaft bei den Iserlohnern vor allem deshalb, weil die Young Roosters bis zur Altersklasse „Schüler“ mit jeweils zwei Mannschaften in den höchsten Nachwuchsligen spielen. Die U-18 Mannschaft spielt in der höchsten deutschen Nachwuchsliga (DNL1).

Mit der Anbindung an den Profisport und die DEL-Mannschaft schließt sich der Kreis. Die Iserlohn Roosters unterstützen deshalb ausdrücklich die ganzheitliche Entwicklung von Nachwuchsspielern mit dem Ziel, diese in die 1. Mannschaft zu integrieren. Mit Hamm und Herne können die Roosters auch bereits zwei feste Kooperationspartner aufbieten, die in der Oberliga spielen. Somit ist die weitere Zukunft der jungen Athleten am Seilersee planbar und gesichert.

Unser Konzept auf einen Blick

  • Internat und Schule unter einem Dach
  • Kooperation mit dem privaten Aufbaugymnasium am Seilersee
  • Kleine Schulklassen (Alle Schulformen sind möglich)
  • Kurze Wege zu anderen Schulen und der Eissporthalle
  • Strukturierter Tagesablauf mit Zeit zum Lernen und Trainieren
  • Flexible Stundenpläne mit Training auch am Vormittag
  • Ausbildung durch die lizenzierten Trainer des IEC
  • Kooperation mit Partnern in der Oberliga (z.B. Hamm & Herne)

Unsere Ziele auf einen Blick:

  • Bindung gut ausgebildeter Nachwuchsspieler an die Roosters GmbH
  • Integration von jungen Spielern in die DEL Mannschaft

 

Du möchtest mit den Young Roosters Eishockeygeschichte schreiben?

Dann melde Dich bei uns und vereinbare ein unverbindliches Probetraining mit uns.

Bernd Schnieder (1.Vorsitzender);
Tel.: 02371 24698;
schnieder@youngroosters.de

Collin Danielsmeier (2.Vorsitzender);
Tel. 02371 24698;
danielsmeier@youngroosters.de

Frau Hartken-Rohe (Internatsleiter);
Tel. 02371 90430;
hartken-rohe@privates-aufbaugymnasium.de

Hinweis: Das Angebot richtet sich an Akteure der Jahrgänge 2003 bis 1997.