U13 Teamevent ein voller Erfolg 

(AM) Am Donnerstag, den 23.06.2022 veranstaltete die U13 der Young Roosters ein Teamevent. Lasertag stand auf dem Programm. Dazu gab es Pizza und Getränke. Tomas Mery, hauptamtlicher Trainer, stand für ein kurzes Interview zur Verfügung.

Seit wann bist du Trainer in Iserlohn?

Am 01. Mai 2022 habe ich meine Arbeit als hauptamtlicher Trainer und Athletik-Coach bei den Young Roosters aufgenommen. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und hoffe, langfristig ein Teil der Young Roosters Familie sein zu dürfen. 

Wie war die Sommervorbereitung? 

Die Sommervorbereitung ist aus meiner Sicht positiv zu bewerten. Das primäre Ziel war zum einen die athletische als auch die technische Ausbildung voranzutreiben. Des Weiteren haben wir viel miteinander kommuniziert. Respekt und Disziplin sind mir sehr wichtig. Ich durfte viele neue Erfahrungen machen und denke, dass der Spaß immer Vordergrund stehen sollte. 

Was erhoffst du dir vom Teamevent?

Es geht darum auch neben dem Training eine Einheit zu bilden. Beim Lasertag müssen die Spieler in Gruppen zusammenarbeiten. Es ist wichtig, sich auch abseits der Trainingseinheiten zu treffen und auszutauschen. Zusammenhalt und Teamwork sind mir persönlich sehr wichtig.

Grillabend für Trainer und Betreuer

(SR) Am gestrigen Donnerstag fand erstmals ein Grillabend für die Trainer und Betreuer aller Jahrgänge im Forsthaus Löhen in Iserlohn statt.Der Vorstand zeigte sich sehr erfreut, viele Teilnehmer bei bestem Sommerwetter begrüßen zu dürfen.

Neben einigen Gesprächsthemen rund um die Young Roosters, stand das gesellige Beisammensein bei leckerem Grillbuffet und kühlen Getränken im Vordergrund.

Der Vorstand bedankt sich für die schöne Atmosphäre und die konstruktiven Gespräche. 

Ein Dank geht auch an das Team vom Forsthaus Löhen für die tolle Bewirtung.

The Cube GmbH Baustoffprüfung unterstützt PreSeasonCamp 2022

(AM) Die The Cube GmbH Baustoffprüfung unterstützt die Young Roosters mit einer Spende und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung. 

„Soziales Engagement ist enorm wichtig. Das Fundament einer jeden Sportart ist eine funktionierende Nachwuchsabteilung. Wir freuen wir uns, den Nachwuchs mit dieser Spende zu unterstützen und wünschen allen Spielerinnen und Spielern viel Erfolg“, begründet Jörg Hübner sein Engagement.

Die The Cube GmbH Baustoffprüfung wurde 2007 in Hannover gegründet und bietet seitdem Dienstleistungen für alle Anliegen rund um den Baustoff Beton an. Die Prüflabore befinden sich in Hamburg, Herford, Zweigstelle Halberstadt und in Halle an der Saale.

Das Aufgabefeld der Unternehmung The Cube GmbH umfasst die werkseigene Produktionskontrolle (WPK) für Transportbeton-, Fertigteil- und Betonwarenwerk sowie Kieswerke und Sandgruben. Des Weiteren bietet das Unternehmen auch die Überwachung von Baustellen an. 

„Wir bedanken uns bei Jörg Hübner und Roland Walpuski für die Unterstützung. Wir freuen uns, dass die Vorstellung des neuen Konzepts bereits jetzt auf großes Interesse stößt“, so Axel Müffeler, Director of Development.

Teambuilding U11 

(RJ) Am Dienstagnachmittag fand für unsere U11 ihr Teambulding-Event zur Einstimmung auf die anstehende Spielzeit an der Eishalle am Seilersee statt. In gemütlicher Runde wurde gemeinsam mit den Eltern gegrillt und unter der Leitung von Trainer Josef Schäfer ein kleines Eishockey-Quiz mit Schnitzeljagd veranstaltet.  

„Auch wenn die Kids und ich uns wöchentlich mehrfach sehen, ist es einfach immer eine schöne Abwechslung, auch mal mit etwas Abstand zum Trainingsalltag zusammenzukommen und Zeit miteinander zu verbringen“, so Schäfer.  

EHV Arbeitstagung Nachwuchs passt 26 + 3 Regel an

(AM) Am Samstag, den 18.06.2022 fand die Arbeitstagung des EHV NRW statt. An dieser Sitzung nahmen Axel Müffeler (Director of Development) und Bob Paton (Leitung Spielbetrieb) teil. Schwerpunkt aus Iserlohner Sicht war die Anpassung der Meldestärke im U15 und U13 Bereich. Daher war es den Vertretern aus Iserlohn ein wichtiges Anliegen, die neue 26 + 3 Regel mit den anderen Vereinen so anzupassen, dass auch die Spieler aus der U13 hochspielen dürfen, ohne sich am Ende festzuspielen.

„Wir wollen mehr Eiszeit für unsere Kids generieren. Die rückläufigen Mitgliederzahlen sind mit großer Sorge zu betrachten. Daher denken wir, dass eine Reglementierung kontraproduktiv ist. Die Kids sollen spielen. Im internationalen Vergleich liegen wir weit zurück”, so die Vereinsvertreter der Iserlohn Young Roosters. Diesem Argument sind viele Vereine gefolgt bzw. haben dies auch im Vorfeld der Sitzung angemerkt. Die Iserlohn Young Roosters bedanken sich bei den Vertretern des EHV NRW sowie bei allen anderen Vereinsvertretern für die konstruktive Zusammenarbeit. 

Die Iserlohn Young Roosters sind für dieses Jahr wie folgt aufgestellt:

DNL2 

U17 Division 1 BL Nord

U15 RLA

U15 1b RLB

U15 Kooperation Herner EV

U13 RLA

U13 1b RLB

U11 RL

U11 1b LL „Gruppe Rot“

U9 RL

U9/U7 1b LL „Gruppe Grün“