U7/U9 Turniersieger beim Sommerturnier in Köln

Köln.
Der 16./17.07.2022 waren aufregende Tage für die Spieler:innen der U7/U9 der Young Roosters. Gemeinsam mit Trainer Josef Schäfer fuhren sie zum Sommerturnier nach Köln.

Das Teilnehmerfeld umfasste am Samstag insgesamt mit den Young Roosters, 8 Mannschaften.

Köln weiß 
Köln rot
Augsburg
Ingolstadt
Troisdorf
Frankfurt 
Darmstadt

Gespielt wurden sieben Spiele zu je 17 Minuten.
Am Sonntag waren die Mannschaften aus Frankfurt und Darmstadt nicht mehr dabei, dafür griffen dann die Red Devils EC Bad Nauheim ins Turniergeschehen ein
Gespielt wurden dieses Mal 6 Spiele zu je 16 Minuten. 

Die Vorfreude auf das Turnier war den Spieler:innen von Beginn an anzumerken was sich auf dem Eis durch Einsatz, Zusammenspiel, sehr vielen Torchancen und Toren wiederspiegelte.

Insgesamt konnten die Young Roosters in allen Spielen mit Ihrer Leistung mehr als zufrieden sein. Mit 2 Niederlagen, einem Unentschieden und 9 Siegen ging das Wochenende schnell um.

Die Spieler:innen kämpften bis zum Schluss füreinander und es gab viele spannende Zweikämpfe.
Große Freude herrschte bei der Siegerehrung, als die Young Roosters den Pokal für den 1. Platz erhielten. Glücklich haben alle 11 Spieler:innen sich verabschiedet.
Somit erwartet man schon die neuen Aufgaben in der Saison 2022/2023 und freut sich auf die nächsten Spiele.

Aufstellung:
Tor : Sam v Dreusche, Lia Keitmann
Feld : Mats Ramer, Dean Fischer, Andreas Schäm, Julian Wieber, Laif Dumrau, Milad Neufeld, Levyn Platt, David Kuchernko, Luis Rieder

Spielberichte vom Wochenende

Was für ein Wochenende! Insgesamt 12 Punkte haben unsere Nachwuchsmannschaften am Wochenende mit an den Seilersee bringen können. Sowohl die U13 als auch die U15 sowie die U17 konnten bei ihren Spielen auf auswärtigem Eis voll punkten. 


U13: Torfestival an der Brehmstaße

Den Auftakt gaben am Samstagmittag die Young Roosters der U13-Mannschaft in Düsseldorf an der Brehmstraße. Abwechslung und viele Tore waren beim 9:8 aus Iserlohner Sicht in jedem Fall geboten.

Im ersten Drittel gingen die Sauerländer mit zwei Zählern in Front, doch die Düsseldorfer konnten gleich zu Beginn des Mittelabschnitts auf einen Treffer verkürzen. Den alten Anstand stellten die Young Roosters prompt wieder her – so munter sollte es bis zur zweiten Pause weitergehen. Mit einer 5:3-Führung im Rücken ging es für die Iserlohner U13 ins letzte Drittel, in dem noch neun weitere Tore fallen sollten. In der 46.Spielminute konnte die DEG die Partie ausgleichen und anschließend sogar mit zwei Toren in Führung gehen (5:7). Knapp fünf Minuten vor dem Ende startete dann die Aufholjagd der Iserlohner. Vier Tore binnen drei Spielminuten sollten den Sieg bringen. Selbst der erneute Anschluss der Gastgeber mit der Schlusssirene konnte dem 9:8-Sieg der Sauerländer aber nichts mehr anhaben.

Besonders erfreulich ist, dass sich auf Seiten der Iserlohner Young Roosters bei den neun geschossenen Toren sechs verschiedene Torschützen in die Liste eintragen konnten. 

Am kommenden Wochenende empfängt die U13 dann am Seilersee zum Abschluss der Saison die Jungadler aus Mannheim (Samstag, 19.03.2022 / 12.15 Uhr).

Die Statistik zum Spiel


U15 beendet Saison mit Sieg am Rhein

Am Samstagabend war die U15-Mannschaft der Young Roosters für ihr letztes Spiel der laufenden Saison in Köln zu Gast. Erste eine Woche zuvor standen sich beide Mannschaften am Seilersee auf dem Eis gegenüber, dort konnte sich die Mannschaft vom Rhein mit 4:3 durchsetzen. Doch diesmal sollte es einen anderen Sieger geben. Obwohl die Young Roosters zu Beginn des Mittelabschnitts einem 0:2-Rückstand hinterherliefen, schafften sie es die Partie im Schlussabschnitt auszugleichen und in der Folge sogar zu drehen. Brandt und Kronhardt konnten ihren Vorderleuten zweimal innerhalb von zwei Minuten servieren und so die Partie drehen. Der viel umjubelte 4:2-Schlusspunkt, der den Sieg der Iserlohner besiegelte, fiel knapp zwei Minuten vor Ende der Partie. 

Die Statistik zum Spiel


U17 Revanche geglückt

Zeigte sich Trainer Sebastian Jones am vergangenen Wochenende nicht besonders zufrieden mit den Spielen seiner U17 gegen die Eisbären Juniors aus Berlin, so war die Freude an diesem Wochenende umso größer. Gegen den Tabellenführer der Qualifikationsrunde Nord konnten die Young Roosters sowohl am Samstag als auch am Sonntag überzeugen.

Am Samstagnachmittag brachte Dolineko seine Farben per Doppelpack in Führung. Bis zur Mitte der Partie konnten die Eisbären noch auf 3:3 ausgleichen, doch im Schlussabschnitt arbeiteten die Young Roosters weiter hart und setzten in der 44.Spieminute durch Schiling den 4:3-Schlusspunkt. Am Sonntagvormittag war es genau umgekehrt, da gingen die Gastgeber mit zwei Zählern in Front. Wieder waren es Schiling und Dolinenko, die für die Sauerländer zum Ausgleich einnetzen konnten. Richtig spannend wurde es dann gut fünf Minuten vor dem Ende. Berlin ging in Front, Iserlohn glich in der 58.Spieminute aus, musste dann aber kurz darauf eine Strafe absitzen. Die Gastgeber nahmen ihren Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Es waren noch 45 Sekunden auf der Uhr, als Schiling in Unterzahl den Puck zum 4:3 im leeren Berliner Tor versenkte und so der U17 den zweiten Dreier an diesem Wochenende bescherte.

Zwei Spiele stehen für die U17-Mannschaft um Jones noch auf dem Plan. Am kommenden Wochenende ist zum Saisonabschluss der ES Weißwasser zu Gast am Seilersee. 

Die Statistik zum Spiel


U9 Dezimiert nach Herne

Anlässlich des letzten Saisonspiels ging es am Samstag, sehr früh am Morgen, für die U9/U7 der Young Roosters (Corona bedingt geschwächt) nach Herne.
Nach den ersten Wechsel war die Müdigkeit aller Beteiligten verschwunden.
Beide Mannschaften kennzeichneten sich durch ihren sportlichen Ehrgeiz aus. So konnten die Young Roosters im ersten Spiel in Führung gehen, was durch Herne zwischenzeitlich ausgeglichen wurde, doch die Young Roosters ließen nichts anbrennen und gewannen die erste Partie.
Das zweite Spiel ging voller Elan und Motivation weiter und auch der Anfang glich wie im ersten Spiel mit Führung und Ausgleich. Doch auch im zweiten Spiel waren die Iserlohner nicht aufzuhalten und gingen auf und davon.
Gemeinsam schafften die Young Roosters zwei überragende Auswärtssiege.

Mit Rückblick auf die Saison sind die Eltern sehr stolz auf die Entwicklung der Kinder unter Trainer Daniel Tomes.

Foto: Stefanie Poppe

Tor: Larissa Poppe, Sam von Dreusche
Feld: Robert Golovanov, Mats Ramer, Maximilian Poppe, Nelly Weidner, Finn Fajardo, Milad Neufeld, Milan Dumrau, Moritz Reinhardt, Bodi Weidner, Dean Fischer, Laif Dumrau

Spielberichte vom Wochenende

U15 siegt gleich zwei Mal gegen die Jungadler Mannheim

Für unsere U15 war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. Sie konnten in ihren letzten beiden Spielen in diesem Jahr einen Sieg mit nach Hause bringen. Auswärts haben die Young Roosters am Samstag gegen starke Jungadler aus Mannheim durch eine starke Mannschaftsleistung mit 3:2 nach Penaltyschießen gewinnen können. Auch das Spiel am darauffolgenden Tag ging nach geschlossenem Auftritt mit 3:1 an die Sauerländer, die sich mit diesen beiden Siegen in die Weihnachtspause verabschiedeten.

Die Statistik zum Spiel


U17 Nachholspiel in Dresden fällt aus

Das Nachholspiel der U17 Mannschaft musste aufgrund einer Corona-Situation abgesagt werden, ein Nachholtermin steht aktuell noch nicht fest und könnte bis zum Ende der Hauptrunde (9.Januar 2022) auch nicht mehr neu angesetzt werden. In diesem Fall würde dann der Punktequotient in der Tabelle greifen.


U7 mit viel Freude auf dem Eis

Unsere Kleinsten durften dieses Wochenende auch endlich wieder Spielerfahrungen sammeln und für einige Neulinge der U7 Mannschaft war es das erste Spiel überhaupt. Umso schöner, dass sich die junge Truppe in Düsseldorf läuferisch wie spielerisch gut präsentiert hat. Vor allem stand aber der Spaß im Vordergrund und der kam bei zwei tollen Spielen gegen die Düsseldorfer EG nicht zu kurz, wie Trainer Karl Jasik berichtete.


U11 mit starker Leistung gegen Bad Nauheim

Beim letzten Heimspiel unserer U11A vor der Weihnachtspause trafen die Young Roosters auf die „Roten Teufel“ aus Bad Nauheim.

Im Vorfeld zu diesem Spiel spendet der Roosters Fanclub „Iserlohn Blueliners“ den Betrag von 150€ für den Nachwuchsbereich, damit Zuschauer bei den Young Roosters weiterhin möglich sind. Dank diverser Corona Auflagen (Hallenbetreiber oder Gesetzgeber) muss der 2G Nachweis kontrolliert werden, was durch eine externe Sicherheitsfirma nur realisiert werden kann! (Extra Bericht folgt)
Bedingt durch diverse Ausfälle im Team und das somit entgegengebrachte Vertrauen in die nachrückenden Spieler, gab es einige Veränderungen in den Reihen. Diese funktionierten offensichtlich so gut, dass die Young Roosters ohne Gegentore und einem guten Torvorsprung in die erste Pause dieser Partie gingen.
Bad Nauheim kam zwar gestärkt aus der kurzen Auszeit zurück, doch die Iserlohner:innen ließen sich nicht unter Druck setzten und gewannen die Hinrunde souverän.
Trainer Marc Polter lobte seine Mannschaft in der Pause, ermahnte sie aber auch, nicht zu siegessicher zu sein!
In der Rückrunde der Partie kämpften die Bad Nauheimer „Teufel“ hart, doch der Sauerländer-Teamgeist war stärker und die „Junghähne“ entschieden auch dieses Spiel für sich.
Tor: Julius Barsch, Ben Mickert
Feld: Leah Aubin, Pascal Grab, Mika Graß, Matti Ole Hanisch, Erik Heinigk, Jan Ole Heinigk, Klaas Heinigk, Ben Keller, Levi Naujokat, Simon Ritsche, Ben Schaub, Vincent Schnatmann, Constantin Voigt

Foto: J. Heinigk

U9-Turnier in Hannover

Hannover. Der 05.12.2021 war ein aufregender Tag für die Spieler:innen der U7/U9. Gemeinsam mit Trainerteam Tim Schneider und Daniel Ramer fuhr die U7/U9 nach Hannover zum ersten Auswärtsturnier, das mit vier Mannschaften ausgetragen wurde, mit dabei waren:

  • Eisbären Berlin
  • Red Devils EC Bad Nauheim
  • Gastgeber Young Indians Hannover/Wedemark

Gespielt wurden drei Spiele zu je 2x15min. Die Young Roosters zeigten eine gute Einsatzbereitschaft, kamen jedoch zu wenigen Torchancen. Insgesamt konnten die Young Roosters in allen Spielen ihr Potenzial nicht ausschöpfen. Die körperliche Überlegenheit der Gegner schien eine Herausforderung zu sein. Nichtsdestotrotz gingen die knappen drei Stunden schnell um.
Die Spieler:innen kämpften bis zum Schluß und es gab viele spannende Zweikämpfe.
Rückwirkend betrachtet war es eine Bereicherung und ein Gradmesser für die Young Roosters gegen solch starke Mannschaften antreten zu dürfen.
Große Freude herrschte an der Siegerehrung, über die sich alle 14 Spieler sehr freuten.

Foto: K. Tomczyk

Aufstellung:
Tor: Larissa Poppe, Sam von Dreusche
Feld: Mats Ramer, Sebastian Voigt, Maxi Poppe, Nelly Weidner, Finn Fajardo, Milad Neufeld, Moritz Reinhardt, Niklas, Florenz Schobert, Bodi Weidner, Dean Fischer, David Kucherenko

Freundschaftsspiele U9

Iserlohn. Bereits am Samstag den 20.11.2021 hatte unsere U9, die Mannschaft aus Frankfurt, zu einem Freundschaftsspiel eingeladen.

Voller Vorfreude auf das Spiel, haben die Young Roosters von Beginn gut zusammen gespielt und konnten schnell in Führung gehen. In einem sehr fairen Spiel spielten sich die Kinder immer wieder schöne Torchancen raus, die auch zu Toren führten. Am Ende gewannen die Young Roosters das Spiel deutlich was die Kinder, die auch zum ersten Mal dabei waren, sehr freute.

Aufstellung
Tor: Larissa Poppe, Sam von Dreusche
Feld: Milan Dumrau, Mats Ramer, Finn Fajardo, Sebastian Voigt, Maximilian Poppe, Nelly Weidner, Bodi Weidner, Milad Neufeld, Theo Foucault, David Kucherenko, Robert Golovanov, Laif Dumrau, Daniel Winter


Iserlohn. Zum zweiten Mal in Folge empfing die U7/U9 der Young Roosters am Samstag den 27.11.2021 die Frankfurter Löwen. Diese wollten sich für die letzte Niederlage revanchieren. Das taten sie auch, indem sie die Spiele dominierten, ihre Chancen nutzten und beide Partien verdient für sich gewinnen konnten. Das Team aus U7 und U9 Spieler:innen der Young Roosters hatte nichtsdestotrotz große Freude auf dem Eis. Der lange Fahrweg der Löwen zahlte sich diesmal aus.

Aufstellung
Tor: Ben Schwennecker, Malte Oedekoven, Sam von Dreusche
Feld: Maxi Poppe, Mats Ramer, Sebastian Voigt, Milad Neufeld, Finn Fajardo, Milan Dumrau, Robert Golovanov, Mila Aubin, Larissa Poppe,  Laif Dumrau, Dean Fischer, David Kucherenko, Florenz Schobert, Jona Feser, Michel Hiltmann

Bild: K.Fajardo-Tomczyk & St. Poppe

Spielberichte vom Wochenende

Freundschaftsspiel der U7

Düsseldorf. Am 14.11.2021 ging es für die Jüngsten der Young Roosters zum ersten Freundschaftsspiel der Saison nach Düsseldorf. Die Kinder waren voller Vorfreude. Ein schönes Spiel mit guten Chancen für beide Mannschaften entwickelte sich. Beide Mannschaften kämpften und wollten das Spiel für sich entscheiden. Bis zur letzten Minute stand es unentschieden. Doch zum Ende erspielten sich die Young Roosters Chance um Chance und konnten das Spiel für sich entscheiden.


Spielgemeinschaft U9 in Wesel

Wesel. Am 13.11.2021 durfte die U9 der Young Roosters, unterstützt durch Spieler:innen der U7, gegen die Schalker Haie in Wesel antreten. Das zweite Saisonspiel fing gut an und die Young Roosters bestimmten die Partie. Die Kräfte schwunden und das Tempo ließ nach, sodass die Gegner zum Schlusspfiff hin noch den Ausgleich erzielen konnte. Trainer Daniel Tomes war schon nach dem ersten Spiel sehr zufrieden mit seiner Mannschaft.

Das zweite Spiel kennzeichnete sich durch seine unzähligen Torchancen aus. Es war nicht zu übersehen, dass beide Mannschaften das Spiel für sich gewinnen wollten. Die Young Roosters erspielten sich hervorragende Torgelegenheiten aus und wurden gefährlicher. Allerdings scheiterten etliche Torschüsse und mehrere Penalties der Iserlohner:innen an den glänzenden Paraden des Torwarts der Schalker Haien. Die Gelsenkirchener nutzten ihre Chancen und konnten so den knappen Sieg mit nach Hause nehmen. Die gute Leistung der Young Roosters wurde heute nicht belohnt.

Foto: K. Tomczyk

Tor: Ben Schwennecker, Sam von Dreusche
Feld: Milan Dumrau, Mats Ramer, Finn Fajardo, Milad Neufeld, Maxi Poppe, Nelly Weidner, Robert Golovanov, Mila Aubin, Sebastian Voigt, Niklas Kirylo, Moritz Reinhardt, Bodi Weidner


U11 Spielgemeinschaft

Bergkamen. Am 13.112021 stand das zweite Saisonspiel für die Spieler:innen der Spielgemeinschaft der U11gegen Brackwede an. Dank der ersten gemeinsamen Trainingseinheiten der vergangenen Woche lief das Zusammenspiel von Young Roosters und Bull Dogs von Beginn an sehr gut und das erste Spiel konnten die Spielgemeinschaft für sich entscheiden.

Auch im zweiten Spiel waren die Spieler:innen der Spielgemeinschaft von Anfang an hellwach und kamen gut ins Spiel. Schön herausgespielte Torchancen wurden  erfolgreich abgeschlossen. Am Ende konnten sich die Kinder auch im zweiten Spiel durchsetzen und sich über einen Sieg freuen.

Foto: A. Hogan

Trainer: Michelle Lübbert
Tor: Larissa Poppe, Theresa Schucht
Feld: Tom Bergmann, Harrison Beutler, Noah Busacca, Frank Eurich, Leon Hielscher, Adrian Hogan, Corvin Malak, Jan Philipps, Luisa Ruck, Dion Serbanuk, Jonah Trümpler


Jahrgangsturnier der U11


Düsseldorf. Am 14.11.2021 lud die Düsseldorfer EG die Jahrgänge 2011 und 2012 zu einem Jahrgangs-Spiel ein.
Von Anfang an zeigte der Altjahrgang der U11, dass man gekommen war, um zu gewinnen und gingen deutlich in Führung. Die Düsseldorfer EG blieb nicht torlos, jedoch bauten die Iserlohner:innen über das gesamte Spiel kontinuierlich Ihren Vorsprung immer weiter aus. Die Junghähne gingen als deutlicher Sieger aus beiden Partie hervor.

Parallel dazu standen sich die Jungjahrgänge gegenüber. Torchancen gab es hüben wie drüben. Doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem sehr gut aufgelegten Torhüter wurden beide Spiele mit einem Unentschieden beendet.

„Das intensive Training der vergangenen Wochen habe sich gelohnt“, lobten die Trainer Marc Polter und Daniel Tomes Ihre Mannschaften im Anschluss an das Spiel.

Foto: J. Heinigk

U11A:
Trainer: Marc Polter
Tor: Julius Barsch
Feld: Leah Aubin, Pascal Grab, Mika Graß, Matti Ole Hanisch, Jan Ole Heinigk, Ben Kulcynski, Simon Ritsche, Ben Schaub, Vincent Schnatmann, Lukas Winter

Foto: A. Hogan

U11B:
Trainer: Daniel Tomes
Tor: Ben Mickert
Feld: Frank Eurich, Erik Heinigk, Klaas Heinigk, Adrian Hogan, Ben Keller, Levi Naujokat, Jan Philipps, Leon Tomes, Jonah Trümpler, Constantin Voigt


Titelbild: Patrick Rüberg

Game-Report U7: Herzen schlagen im Takt auf dem Eis

Wenn Herzen sprechen könnten, so hätten diese des jüngsten Nachwuchses der Young Roosters von dem Puls erzählt, der in begeisterter Form schlug an ihrem ersten Freundschaftsspiel mit dem jüngsten Löwen-Nachwuchs. Ein herrlich gelungenes Spiel mit unglaublich viel Freude, Einsatz und Begeisterung. So sollte Eishockey bei den Kleinsten aussehen. Zu Besuch war am Samstag, den 26.01 die U7 der Düsseldorfer Eishockey Gemeinschaft in der Heimatstätte der Roosters. Draußen mit Blick auf den schönen Seiler See machten sich die Kleinsten warm für das Eis auf der ,,kleinen“ Eisbahn. Auch für das leibliche Wohl war in gewohnter Roostersweise gesorgt. Hier sei ein Dank an alle Organisatoren erwähnt und die Menschen, die für den Nachwuchs ,,da“ sind. Während die kleinen Löwen der DEG schon ihre Runden drehten, um sich für das Spiel einzustimmen, schwor sich Trainer Ulrich Graeve mit seinem Nachwuchs auf dem heimischen Eis ein. Die Kleinen liegen dem ambitionierten Coach am Herzen, alle schauten gebannt, was er zu sagen hatte: ,,Gebt immer acht darauf, wo sich die Scheibe befindet!“ Kein Problem für die kleinen Hähne, die sich mit besonderer Hingabe schon bei dem Versuch, die kleine schwarze Scheibe ins Tor zu schießen, in den Armen lagen. Die ganze ,,Eishockeyfamilie“ stand gebannt an der Bande, um die Young Roosters mit Jubelrufen und strahlenden Gesichtern zu feiern. Und die Minihähne nahmen die großartige Stimmung auf, um zu zeigen, dass sie Eishockey lieben und zwar von ganzem Herzen. Die eingespielte U7-Mannschaft der Rheinländer konnte viele Tore erzielen, aber die Young Roosters gaben auch alles, um diese zu verhindern. In laufschnellen Einzelaktionen mit enormer Durchsetzungskraft konnten die Junghähne auch Tore erzielen, aber die Tore waren an diesem Tag nicht das Entscheidende, das merkte man allen Beteiligten an. Heute ging es ausschließlich um Spaß, Freude am Spiel, Gemeinschaft und große Eishockeygesten. Und wenn das Herz der Menschen, die es dem Eishockeynachwuchs ermöglichen, solche wunderbaren Erlebnisse zu teilen, weiter im ,,Takt mit dem Eis“ schlägt, dann steht dem Nachwuchs alles offen.

Kader YR: Schaub, Keller, Mickert, Heinigk E., Steinke, Seck, Hogan, Ramer, Vontobel, Heinigk K., Botta, Dumrau, Heinigk J.O., Tomes, Naujokat, Eurich, Barsch, Dahm